Abo
  • IT-Karriere:

Osram und BASF bauen OLEDs für Raumbeleuchtung

Reinweißes Licht aus organischen Leuchtdioden

Die Siemens-Tochter Osram hat zusammen mit BASF eine organische Leuchtdiode entwickelt, die nach Angaben des Unternehmens als erstes derartiges Bauteil für die Raumbeleuchtung geeignet ist. Die Diode soll reinweißes Licht liefern. Bislang war das nicht möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Osram forscht seit Jahren an organischen Leuchtdioden und wird dabei auch vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt. Mitte 2007 war das Unternehmen aus dem sich nur langsam entwickelnden Markt für OLED-Displays ausgestiegen - die Entwicklung der Zukunftstechnik lief weiter. Zuletzt hatte Osram eine OLED-Tischlampe vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Zusammen mit BASF hat Osram nun die nach eigenen Angaben erste OLED gebaut, die den Energy-Star-Standard für Raumbeleuchtung erfüllt. Dabei ist eine Farbtemperatur von 2.700 bis 3.000 Kelvin vorgeschrieben, um ein Leuchtmittel für die Raumbeleuchtung zu qualifizieren. Dieses Spektrum entspricht in etwa der Farbtemperatur einer Glühlampe. Waren frühe Energiesparlampen mit Leuchtstofflampen noch mit einem hohen Blauanteil eher kalt abgestimmt, gibt es sie inzwischen auch in der gewohnten warmen Farbtemperatur mit mehr Rotanteil.

Osram gibt die genaue Farbtemperatur seiner OLED nicht an, sie soll dem Unternehmen zufolge aber die Energy-Star-Kriterien erfüllen. Zusätzlich erreicht die Diode einen Lichtstrom von 60 Lumen pro Watt, ist also recht energieeffizient. Mit weiteren Verbesserungen streben Osram und BASF auch 100 Lumen pro Watt an. Wann die OLED marktreif sein soll, erklärten die beiden Unternehmen noch nicht. Sie weisen aber darauf hin, dass das Hauptproblem - wie bei allen OLEDs - noch die Lebensdauer ist.

Organische Leuchtdioden sind in der Theorie in der Herstellung billiger als ihre Pendants aus der herkömmlichen Halbleiterfertigung und werden daher auch als Kandidat für neue Formen der Raumbeleuchtung gehandelt. Bisher kommen OLEDs vor allem in kleinen Displays etwa bei Handys zum Einsatz. Mit günstigen OLEDs, die sich auf glatten Oberflächen wie etwa Fenstern oder Wandverkleidungen anbringen lassen, sollen sie aber auch bisherige Punkt- und Fluterstrahler als Raumbeleuchtung ablösen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)

Kaltes Licht 29. Nov 2008

Ja Ihr habt recht: es geht um oled (organische LEDs) Wirkungsgrad ist der falsche...

xhantus404 27. Nov 2008

und all das geht von der zentralglühbirnenregierung aus. das wir nicht schon früher...

xhantus404 27. Nov 2008

copy und paste in ein textfile. zum später wieder rauskramen und drüber freuen. selten...

xhantus404 27. Nov 2008

pwned. gut gemacht.

Blair 26. Nov 2008

ähh - viele? "energiesparlampen" sind auch leuchtstofflampen wie "neonröhren" (die...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /