Gerüchte um frühen Nachfolger der Nikon D300

15 Megapixel Auflösung und Filmmodus erwartet

Im November 2007 stellte Nikon seine Mittelklassekamera D300 vor. Nun ranken sich schon Gerüchte um einen Nachfolger. Der als D400 bezeichnete Nachfolger soll mit einer höheren Auflösung und Videoaufzeichnung ausgestattet sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Nikons D300 ist das Pendant zur Canon EOS 50D, die gerade auf den Markt gekommen ist. Die Nikon-Kamera hat 12,3 Megapixel, während die EOS 50D mit 15,1 Megapixeln punkten kann. Auch bei der Lichtempfindlichkeit liegt Canon aktuell vorne: Die 50D erreicht bis zu ISO 12.800. Die Nikon D300 kommt auf lediglich ISO 6.400. Selbst das nächstkleinere Modell, die D90 von Nikon, erreicht diese Werte mittlerweile. In der Praxis spielt die Bildqualität bei den jeweiligen ISO-Höchstleistungen natürlich eine große Rolle.

Stellenmarkt
  1. Specialist Digital Transformation & Enablement (m/w/d)
    Kulzer GmbH, Hanau
  2. Scrum Master (m/w/d)
    byteAgenten gmbh, Nürnberg
Detailsuche

Nikons neue Digitalspiegelreflexkamera (DSLR) müsste Canons Leistung zumindest grob erreichen. Viele Marktteilnehmer rechnen mit einer Auflösung von mindestens 16 Megapixeln.

Es gilt als wahrscheinlich, dass der HD-Filmmodus, der auch in die Nikon D90 eingebaut ist, ebenfalls Einzug in das neue Mittelklassemodell finden wird. Videos kann Canons Vergleichskamera EOS 50D nicht aufnehmen. Diese Funktion bleibt dem Spitzenmodell Canon EOS 5D Mark II vorbehalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


razer 01. Aug 2009

pfff.... die liste der linsen.. ^^

Free user 05. Jul 2009

Ich hoffe eigentlich schon auf Zuwachs im Hause Nikon. Eine D400 würde den Preis der D300...

_ebm_ 26. Nov 2008

Wenn du genauer nachliest, steht dort "über iso 3200". wenn du nochmal nachliest stellst...

Bill Gates 26. Nov 2008

Ich sehe überhaupt keine Notwendigkeit für einen D300 Nachfolger. Canon kann selbst mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG OLED42C27LA im Test
Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz

Der 42 Zoll große LG OLED C2 passt doch perfekt auf den Tisch. Er gibt einen tollen Monitor für Games und Office ab, trotz TV-Herkunft.
Ein Test von Oliver Nickel

LG OLED42C27LA im Test: Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz
Artikel
  1. Kia-Challenge: US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln
    Kia-Challenge
    US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln

    Auf Tiktok und Youtube machen Videos die Runde, in denen Jugendliche Autos von Kia und Hyundai klauen. Wäre das auch hier möglich?
    Von Dirk Kunde

  2. Elektroautos: Allego erhöht Ladepreise
    Elektroautos
    Allego erhöht Ladepreise

    Wer mit dem Elektroauto bei Allego laden will, muss ab dem 1. September 2022 in Deutschland und anderen Ländern mehr zahlen.

  3. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /