Abo
  • Services:

Updates für Adobe Camera Raw 5.2

Neue Digitalkameras - neue Software

Adobe hat ein Update für den Photoshop CS4 vorgestellt. Da immer wieder neue Digitalkameras erscheinen, die ihre eigenen Rohdatenformate mitbringen, muss Adobe von Zeit zu Zeit eine Unterstützung dafür in seine Fotoprogramme einbauen. Camera Raw 5.2 wurde für den gerade frisch veröffentlichten Photoshop CS4 entwickelt und läuft nicht mit Adobe Photoshop CS3.

Artikel veröffentlicht am ,

Langsam zeigt sich, dass die Unterstützung für CS3 ausläuft. Für die ältere Photoshop-Generation veröffentlichte Adobe bislang kein Update. Besitzer älterer Photoshop-Versionen, die mit den neuen Kameras arbeiten wollen, kommen um ein Update der Bildbearbeitung nicht herum. Das neue Camera Raw funktioniert außerdem unter Photoshop Elements ab Version 6 sowie Adobe Premiere Elements 4.0 und 7.

Stellenmarkt
  1. KONZEPTUM GmbH, Koblenz
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee

Das Update beinhaltet zudem ein Werkzeug zum Konvertieren kameraspezifischer Rohdatenformate in das standardisierte DNG-Format. Camera Raw 5.2 erweitert die Rohdatenunterstützung um sieben neue Kameras: Canon EOS 5D Mark II, Canon PowerShot G10, Panasonic DMC-G1, Panasonic DMC-FX150, Panasonic DMC-FZ28, Panasonic DMC-LX3 und Leica D-LUX 4.

Das Update Camera Raw 5.2 wird über den normalen Updatebereich von Adobe angeboten. Neben einer Windows-Version veröffentlichte Adobe auch ein Update für Mac-Besitzer.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 49,95€
  4. (verbleibt danach dauerhaft im Account)

Harras 03. Dez 2008

Der DNG Converter 5.2 unterstützt die zur Zeit (Dezember 2008) aktuellsten Kameras und...

wurs 26. Nov 2008

Deren Softwarepolitik kotzt mich langsam an, die reizen es echt bis zum Ende aus. Ich...

Venkmeister 26. Nov 2008

...werden mit dem neuen, bescheuerten Format immer noch nicht unterstützt. Die Files...

gohome 26. Nov 2008

wie süüüüüüüß ist das denn! du kleiner revoluzzer du, hahahar


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /