• IT-Karriere:
  • Services:

Piranha Bytes distanziert sich von Gothic-3-Erweiterung

Add-on Götterdämmerung kämpft mit massiven Programmfehlern

Piranha Bytes, Schöpfer der Gothic-Serie, legt Wert darauf, dass es mit "Götterdämmerung" nichts zu tun hat - kein Wunder, die von einem indischen Auftragsentwickler produzierte Erweiterung zu Gothic 3 soll nur so vor Bugs strotzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gothic 3: Götterdämmerung
Gothic 3: Götterdämmerung
In einer offiziellen Erklärung distanziert sich das Entwicklerstudio Piranha Bytes aus Essen von Götterdämmerung: "Zur Vermeidung von Missverständnissen stellen wir [...] klar, dass wir an der Entwicklung des Titels nicht beteiligt waren. [...] Kontakt zwischen uns und den Entwicklern bestand zu keiner Zeit. Über die Inhalte des Spiels haben wir nicht mehr Informationen als jeder andere Käufer des Spiels - unser Exemplar haben wir am 20.11. im Einzelhandel bezogen." Für die Entwicklung war, wohl aus Kostengründen, die indische Firma Trine Games aus Mumbai verantwortlich.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  2. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee

Gothic 3: Götterdämmerung
Gothic 3: Götterdämmerung
Auch die Betatester, die Publisher Jowood öffentlich gesucht hatte und die das Spiel während der Entwicklung unter die Lupe nehmen konnten, waren mit der Veröffentlichung nicht einverstanden: "Als wir erfuhren, dass Jowood das - nach unserem Empfinden - noch unfertige Spiel zur Produktion freigab, wunderten wir uns, schließlich war einerseits nach unserem Stand noch einiges an Reparaturarbeiten offen, und andererseits gab es ja die Zusage, dass das Spiel erst nach Beseitigung der Fehler veröffentlicht werden sollte", schreiben sie in einem Forum.

Gothic 3: Götterdämmerung
Gothic 3: Götterdämmerung
Viele Käufer klagen, dass Götterdämmerung derzeit quasi unspielbar sei. Es gebe sowohl technische Probleme, also Grafikfehler und Abstürze, als auch jede Menge inhaltliche Probleme: NPCs würden nicht reagieren, es gebe fehlende Dialoge und nicht funktionierende Quests. Inzwischen hat Publisher Jowood einen Patch veröffentlicht, der grundlegende Fehler beheben soll - allerdings funktionieren bereits angelegte Spielstände dann nicht mehr.

Bereits beim Hauptprogramm, dem von Piranha Bytes entwickelten und von Jowood im Oktober 2006 veröffentlichen Gothic 3, gab es größere Probleme mit Programmfehlern. Mike Hoge, ausführender Produzent, hatte zugegeben, die Menge an Bugs unterschätzt zu haben. Anschließend kam es zum Streit zwischen Jowood und Piranha Bytes, als dessen Folge Teil 4 der Reihe nun der süddeutsche Entwickler Spellbound produziert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,69€
  2. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Assassin's Creed Origins für 11€, Far Cry: New...
  3. 5,49€

Computerinderkind 12. Mär 2009

HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHHA OWNED :D

Nolan ra Sinjaria 11. Dez 2008

Dur dass die den Spruch wohl über Bord geworfen haben und 4 Hauptstädte und 4 Klassen...

DWK78 28. Nov 2008

Zugegeben, Gothic 3 hatte ne Menge Fehler, OK aber den Entwickler zu wechseln hatt sich...

Herb 26. Nov 2008

"Seien wir mal ehrlich, wenn es so viele Idioten gibt die unfertige Software kaufen" Ist...


Folgen Sie uns
       


Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /