Abo
  • IT-Karriere:

Schlecker: Prepaid-Mobilfunk für 9 Cent pro Minute

SMS-Versand kostet einheitlich 9 Cent für 160 Zeichen

In den Drogeriemärkten von Schlecker hat der Kunde künftig die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Prepaid-Mobilfunkangeboten. Neben dem im Vodafone-Netz betriebenen Tarif smobil kommt ein Schlecker Prepaid benannter Tarif dazu, der das Mobilfunknetz von O2 nutzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Schlecker Prepaid gleicht im Wesentlichen dem von O2 angebotenen Prepaid-Tarif Fonic. In beiden Tarifen kostet eine Telefonminute rund um die Uhr in alle deutschen Netze 9 Cent. Jede Telefonminute wird dabei voll berechnet. Der SMS-Versand kostet pro Nachricht 9 Cent und Abfragen der Mailbox sind kostenlos.

Stellenmarkt
  1. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  2. GK Software SE, Schöneck

Der Versand einer MMS kostet 39 Cent und für die mobile Datennutzung fallen pro MByte 24 Cent an. Die Abrechnung erfolgt in 100-KByte-Schritten. Das Starterpaket mit SIM-Karte kostet 5,99 Euro, darin ist ein Gesprächsguthaben von 1 Euro enthalten.

Vergleichbare Konditionen gibt es bei Simyo und Blau.de, wo die Telefonminute und SMS ebenfalls 9 Cent kosten. Noch preiswertert ist der Prepaid-Tarif Maxxim, bei dem pro Gesprächsminute und SMS 8 Cent anfallen.

Weiterhin bieten die Schlecker-Märkte den von Vodafone betriebenen Prepaid-Tarif smobil an, der allerdings wesentlich komplizierter in der Tarifgestaltung ausfällt. Von smobil- zu smobil-Anschluss kostet die Telefonminute 1 Cent, allerdings nur für 30 Tage nach der letzten Aufladung. Ansonsten steigt der Minutenpreis innerhalb von smobil auf 5 Cent. Anrufe in andere deutsche Netze kosten 20 Cent pro Minute, es sei denn, der Kunde lädt ein Guthaben von 25 Euro auf, dann verringert sich der Minutenpreis auf 14 Cent. Auch hier gilt der Tarif 30 Tage nach der letzten Aufladung, weniger aktive Kunden müssen daher höhere Gesprächsgebühren bezahlen.

Der SMS-Preis in alle deutschen Netze liegt bei 17 Cent pro Nachricht. Wer ein Guthaben von 25 Euro auflädt, bezahlt für 90 Tage nach der Aufladung für den SMS-Versand dann 12 Cent pro Nachricht. Im Unterschied zu Schlecker Prepaid wird bei smobil nur die erste Minute voll abgerechnet, danach erfolgt die Berechnung sekundengenau. Die mobile Datennutzung kostet pro MByte 35 Cent und 39 Cent fällt für eine MMS an. Das smobil-Starterpaket kostet 14,99 Euro und umfasst ein Guthaben von 10 Euro.

Während der Schlecker-Prepaid-Tarif keine weiteren Optionen bietet, haben smobil-Kunden zwei Möglichkeiten der Erweiterung. Es gibt eine Telefon-Flatrate für 9,99 Euro, mit der ein Kunde für 30 Tage unbegrenzt ins deutsche Festnetz telefonieren kann. Für monatlich 4,99 Euro steht ein SMS-Paket bereit, das 500 Kurzmitteilungen umfasst. Die Inklusivleistung gilt aber nur für Kurzmitteilungen zu smobil-Kunden, ansonsten wird der reguläre SMS-Preis berechnet. Falls innerhalb eines Monats alle 500 SMS aufgebraucht werden, ergibt sich ein Durchschnittspreis von knapp 1 Cent pro Nachricht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS

celloman 05. Dez 2008

hallo, wass müssen die jenigen zahlen, die 02 flatrate haben und auf Schlecker prepait...

putzi 02. Dez 2008

Ja, klar. 49 cent pro MB, groehl...

Zander 26. Nov 2008

Da könntest Du recht haben! MfG Zander

tachauch 25. Nov 2008

Eine gelunge Satire auf den egozentrischen sozialträumenden Michel, der sofort nach Vater...

Funker Willi 25. Nov 2008

ist ein Schweine Netz da nehme ich doch lieber Edeka Mobil (D2)


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /