Abo
  • Services:

Fotoabzüge kostenlos - aber mit Werbeaufdrucken

Picabee verschickt im Monat 30 kostenlose Abzüge

Die Umstellung auf Digitalfotografie bedeutet nicht das Ende des Papierabzugs. Im Gegenteil, viele Bilder werden immer noch zu Hause oder von professionellen Bilddiensten zu Papier gebracht. Der Anbieter Picabee springt auf diesen Zug auf und bietet kostenlose Papierabzüge an. Damit sich der Service rechnet, werden die Fotos mit Werbung bedruckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Picabee
Picabee
Die Fotos sind 10 x 18 cm groß und besitzen einen Randstreifen mit Werbung, der zwischen 4 und 4,6 cm breit ist. Allerdings werden auch kleine Logos am unteren linken Rand der Bilder eingedruckt. Den Randstreifen mit einem Papierschneider abzutrennen, beseitigt die Werbung also nicht vollständig.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. afb Application Services AG, München

Derzeit bietet Picabee seinen Dient angemeldeten Nutzern einmal im Monat an. Pro Bestellung werden 30 Abzüge geliefert. Die maximale Dateigröße eines JPEGs im Upload darf 6 MByte nicht überschreiten. Die Benutzeroberfläche von Picabee ist größtenteils mit Flash gebaut und enthält unter anderem eine kleine Bildergalerie. Bildbearbeitungswerkzeuge sind nicht enthalten.

Picabee
Picabee
Picabee hat eine Studie zur Nutzung von Fotoabzügen durchgeführt, um zu ergründen, ob der Dienst Aussicht auf Erfolg haben kann. "Interessant für Unternehmen und Werbeagenturen", so Christoph Lienke, Geschäftsführer der Picabee GmbH, "sind die Kontaktfrequenz und eine sehr hohe Reichweite. Siebenmal wird ein Foto durchschnittlich zur Hand genommen und angeschaut. Zudem wird es weiteren Personen im Familien- und Freundeskreis gezeigt, so dass die Zahl der Kontakte insgesamt noch höher liegt. Bemerkenswert ist auch, dass 70 Prozent aller Befragten ihre Fotos zuweilen verschenken."

Golem.de hat den Dienst von Picabee mit einigen Beispielfotos getestet. Die Qualität der Abzüge ist sehr hoch, die Belichtung erfolgte auf echtem Hochglanzfotopapier, die Farbtreue und der Kontrastumfang sind gut. Die Bildergalerie zeigt eingescannte Beispiele der gelieferten Bilder.

Der Werbestreifen selbst stört natürlich, viel mehr missfällt jedoch das kleine, aber auffällige Logo im Bild selbst. Ob sich der Dienst durchsetzt, wird wesentlich von der Aufdringlichkeit der Werbung abhängen. Die Bildqualität reicht ohne Probleme aus, mit Picabee Abzüge zu machen, um sie im Bekanntenkreis herumzuzeigen. Für bleibende Erinnerungen bleiben klassische Dienstleister die erste Wahl.

Neben der Platzierung von Werbebotschaften auf dem Fotoabzug können Werbekunden von Picabee auch auf der Onlineplattform selbst, dem Umschlag, in dem die Fotos zugeschickt werden, oder durch Beilagen werben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Matze_1 03. Dez 2008

master_matze_1{at}web.de bitte mich einmal einladen, danke.

pdjcijiodec 27. Nov 2008

achso^^bin erst 2 tage angemeldet.....funktioniert bei mir noch nicht mfg

Homer J. 26. Nov 2008

Kann mich auch noch jemand einladen??? homerjsimpson1979@gmx.de

M600i 26. Nov 2008

junge , junge. bevor man sich so einen umstand macht kann man sich doch die fotos beim...

RoflCopter 26. Nov 2008

Ihr mit eurem Trah-Mail, ihr wisst schon das ihr die dann auch beim Registrieren habt...?


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /