Fotoabzüge kostenlos - aber mit Werbeaufdrucken

Picabee verschickt im Monat 30 kostenlose Abzüge

Die Umstellung auf Digitalfotografie bedeutet nicht das Ende des Papierabzugs. Im Gegenteil, viele Bilder werden immer noch zu Hause oder von professionellen Bilddiensten zu Papier gebracht. Der Anbieter Picabee springt auf diesen Zug auf und bietet kostenlose Papierabzüge an. Damit sich der Service rechnet, werden die Fotos mit Werbung bedruckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Picabee
Picabee
Die Fotos sind 10 x 18 cm groß und besitzen einen Randstreifen mit Werbung, der zwischen 4 und 4,6 cm breit ist. Allerdings werden auch kleine Logos am unteren linken Rand der Bilder eingedruckt. Den Randstreifen mit einem Papierschneider abzutrennen, beseitigt die Werbung also nicht vollständig.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemtechniker / Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration
    Veniris GmbH & Co. KG, Hildesheim
  2. PHP Developer (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Derzeit bietet Picabee seinen Dient angemeldeten Nutzern einmal im Monat an. Pro Bestellung werden 30 Abzüge geliefert. Die maximale Dateigröße eines JPEGs im Upload darf 6 MByte nicht überschreiten. Die Benutzeroberfläche von Picabee ist größtenteils mit Flash gebaut und enthält unter anderem eine kleine Bildergalerie. Bildbearbeitungswerkzeuge sind nicht enthalten.

Picabee
Picabee
Picabee hat eine Studie zur Nutzung von Fotoabzügen durchgeführt, um zu ergründen, ob der Dienst Aussicht auf Erfolg haben kann. "Interessant für Unternehmen und Werbeagenturen", so Christoph Lienke, Geschäftsführer der Picabee GmbH, "sind die Kontaktfrequenz und eine sehr hohe Reichweite. Siebenmal wird ein Foto durchschnittlich zur Hand genommen und angeschaut. Zudem wird es weiteren Personen im Familien- und Freundeskreis gezeigt, so dass die Zahl der Kontakte insgesamt noch höher liegt. Bemerkenswert ist auch, dass 70 Prozent aller Befragten ihre Fotos zuweilen verschenken."

Golem.de hat den Dienst von Picabee mit einigen Beispielfotos getestet. Die Qualität der Abzüge ist sehr hoch, die Belichtung erfolgte auf echtem Hochglanzfotopapier, die Farbtreue und der Kontrastumfang sind gut. Die Bildergalerie zeigt eingescannte Beispiele der gelieferten Bilder.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    30.06./01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Werbestreifen selbst stört natürlich, viel mehr missfällt jedoch das kleine, aber auffällige Logo im Bild selbst. Ob sich der Dienst durchsetzt, wird wesentlich von der Aufdringlichkeit der Werbung abhängen. Die Bildqualität reicht ohne Probleme aus, mit Picabee Abzüge zu machen, um sie im Bekanntenkreis herumzuzeigen. Für bleibende Erinnerungen bleiben klassische Dienstleister die erste Wahl.

Neben der Platzierung von Werbebotschaften auf dem Fotoabzug können Werbekunden von Picabee auch auf der Onlineplattform selbst, dem Umschlag, in dem die Fotos zugeschickt werden, oder durch Beilagen werben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Matze_1 03. Dez 2008

master_matze_1{at}web.de bitte mich einmal einladen, danke.

pdjcijiodec 27. Nov 2008

achso^^bin erst 2 tage angemeldet.....funktioniert bei mir noch nicht mfg

Homer J. 26. Nov 2008

Kann mich auch noch jemand einladen??? homerjsimpson1979@gmx.de

M600i 26. Nov 2008

junge , junge. bevor man sich so einen umstand macht kann man sich doch die fotos beim...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /