Abo
  • IT-Karriere:

Test: Fedora 10 bringt Sugar auf den PC

Codec-Installation
Codec-Installation
Eine ähnliche Funktion gab es in Fedora schon früher, doch der neue Network-Manager macht nicht nur die Einrichtung leichter, sondern so lässt sich die Verbindungsfreigabe auch wesentlich sinnvoller nutzen. Hilfreich sein kann das beispielsweise auf Konferenzen, wo nur wenige Netzwerkkabel verfügbar sind, oder wenn sich eine kleine Gruppe die Verbindung über eine UMTS-Karte teilen möchte.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  2. Applied Materials WEB COATING GmbH, Alzenau

Der X-Server 1.5.x war in einer Vorabversion bereits in Fedora 9 enthalten und bereitete Besitzern von ATI- und Nvidia-Grafikkarten teilweise Probleme, da die proprietären Treiber nicht mit dem X-Server zusammenarbeiteten. Zumindest für Nvidia-Nutzer hat sich dieses Problem mittlerweile gelöst.

Als Desktopumgebungen sind Gnome 2.24 und KDE 4.1.2 enthalten. Wer eine schlankere Oberfläche bevorzugt, kann nun auf LXDE zurückgreifen. LXDE ist modular aufgebaut, so dass nicht alle Teile installiert werden müssen. Zu der Desktopumgebung gehören ein Dateimanager und ein Bildbetrachter. Standardmäßig wird der Window-Manager Openbox verwendet, der aber ersetzt werden kann. Die Fedora-Entwickler sehen LXDE vor allem als Alternative für Nutzer älterer Systeme.

Die neue Druckerkonfiguration
Die neue Druckerkonfiguration
Außerdem ist die Sugar-Oberfläche in Fedora, die auf dem sogenannten 100-Dollar-Notebook des Projektes One Laptop per Child eingesetzt wird, enthalten. Sie lässt sich einfach installieren und dann im grafischen Anmeldemanager GDM auswählen. Jeder Nutzer, der sich für Sugar interessiert, erhält so die Möglichkeit, die Oberfläche auszuprobieren. Interessant ist die Integration aber auch für Entwickler. Die können jetzt nämlich mit Sugar arbeiten und dafür programmieren, ohne selbst ein XO-Notebook zu besitzen.

Wer Fedora und Sugar nicht installieren möchte, kann sich auch eine Live-CD mit dem Sugar-Desktop herunterladen und so mit dem System arbeiten, ohne es auf die Festplatte spielen zu müssen. Das ist auch dann eine Alternative, wenn Sugar, wie in unserem Test, nicht starten will. Anmeldeversuche schlugen hier fehl und es wurde wieder der GDM angezeigt.

 Test: Fedora 10 bringt Sugar auf den PCTest: Fedora 10 bringt Sugar auf den PC 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  2. (-55%) 5,40€
  3. 2,99€
  4. 2,40€

blutengel78 19. Apr 2009

@RHCA: Danke! :-)

Westler 27. Nov 2008

meintest Du vielleicht Feodora? Eine edele Schokalade, die in Vor-Ost-Zeiten mal aus...

Soso 26. Nov 2008

So wie du das schreibst könnte man meinen Windows wird mit irgend welchen Treibern...

regnis 26. Nov 2008

warum ich statt einer halb eingedeutschten Version lieber eine voll englische installiere.

GRO 26. Nov 2008

das bedeutet ja nichts gutes. ich habe schon 2 solche geschenke und hab kein leben...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
    2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
    3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

    Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    Mordhau angespielt
    Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

    Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

      •  /