US-Armee investiert 50 Millionen Dollar in Computerspiel

Soldaten sollen Taktiken und Manöver in neuen Spielenetzwerken üben

Die US-Armee investiert in Computerspiele: Ab 2010 will sie rund 50 Millionen US-Dollar in Simulationen stecken, mit denen Soldaten Kampftaktiken und -manöver am Rechner üben können. Ab 2009 sollen an über 50 Stützpunkten neue Spielestationen entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Army agiert schon länger im Bereich Computerspiele, sogar ein Programm für Endkunden ist erhältlich: das von Ubisoft vertriebene America's Army. Nun investiert die Stabsstelle Project Executive Office - Simulation Training und Instrumentation rund 50 Millionen US-Dollar in eine neue Spielesimulation, berichtet die Armeezeitschrift Stars & Stripes. Das Spiel solle auf einem bereits erhältlichen Titel basieren, der allerdings modifiziert werde; um welches Spiel es sich handelt, werde in den nächsten Wochen verkündet. Derzeit trägt es den Projektnamen "Game after Ambush".

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt:in (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. Mitarbeiter:in für Datenmanagement und -recherche (m/w/d)
    DIMA Finanzierungs- und Immobilientreuhand GmbH, Berlin-Wilmersdorf
Detailsuche

Die amerikanischen Streitkräfte trainieren ihre Soldaten bereits seit einigen Jahren mithilfe eines Spiels namens Darwars Ambush. Damit können beispielsweise Infanteristen üben, wie sie sich im Falle eines Hinterhalts zu verhalten haben.

Ab Februar 2009 wolle die US-Armee außerdem 52 Standorte - darunter auch in Deutschland - mit neuen Spielenetzwerkstationen ausrüsten, die aus jeweils 52 Rechnern mitsamt Headsets und Lenkrädern bestehen. Soldaten können darin auf einem virtuellen Schlachtfeld mit einer Größe von 100 x 100 Kilometern neben dem Gebrauch von Waffen auch das Steuern von Fahrzeugen und unbemannten Drohnen üben, schreibt Stars & Stripes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


xXx² 26. Nov 2008

Ergänzung: AA (PC-Version, nicht dieser komische Konsolenkram da) ist 'ausschließlich...

Tailbahn 24. Nov 2008

Die machen das Game zu Kleinholz und erklären den Krieg für gewonnen.

Missingno. 24. Nov 2008

http://www.everybody-dies.com Joa.

gast253 24. Nov 2008

LOL! verschieb es noch auf den 21.12.2012, dann ist es das ende der welt!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /