Abo
  • IT-Karriere:

Sicherheitsloch im TCP/IP-Stack von Windows Vista

Bislang kein Sicherheitspatch erschienen

Im TCP/IP-Stack von Windows Vista wurde ein Sicherheitsloch entdeckt, das zu einem Absturz des Systems führt. Im schlimmsten Fall könnte darüber ein Unbefugter vollen Zugriff auf das System erlangen. Einen Patch gibt es bislang nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Über den Aufruf der Windows-API-Funktion CreateIpForwardEntry2 lässt sich über einen entsprechenden Parameter ein zufälliger Absturz des Gesamtsystems hervorrufen. Das gleiche Resultat ist über den "route add"-Befehl realisierbar. Ein solcher Bluescreen erscheint nicht immer, sobald das Sicherheitsloch ausgenutzt wurde. Manchmal kann eine gewisse Zeit vergehen, bis sich der Fehler bemerkbar macht. Mitarbeiter von Phion haben das Sicherheitsleck entdeckt und es auf Security Focus dokumentiert.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Zur Ausnutzung des Sicherheitslecks muss ein Angreifer entweder Gruppenmitglied von Netzwerkkonfigurationsoperatoren sein oder Administratorrechte besitzen. Im schlimmsten Fall lässt sich das Sicherheitsleck dazu missbrauchen, schadhaften Programmcode auszuführen und so Zugriff auf das gesamte System zu erhalten.

Das Sicherheitsleck wurde für die Windows-Vista-Ausführungen Ultimate und Enterprise bestätigt, wird voraussichtlich aber auch andere Versionen von Windows Vista betreffen. Die Einspielung des Service Pack 1 sowie aller verfügbaren Sicherheitspatches kann das Problem nicht beseitigen, heißt es. In Windows XP findet sich der Fehler nicht.

Bislang hat Microsoft nicht reagiert, ein Patch steht nicht zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 11,50€
  2. 2,99€
  3. 49,99€
  4. 4,49€

hux 24. Nov 2008

Ich denke als Sicherheitslücke kann man das Problem nicht wirklich beschreiben. Da eben...

panzi 24. Nov 2008

Soweit ich weiß auch noch in XP. Kann schon sein das er da schon sehr umgeschrieben...

HabichDo 24. Nov 2008

Tja Leutes, auch wenn ihr allesamt Windows nicht mögt ist es ein unumgängliches Medium...

Philly 24. Nov 2008

man muss immernoch administrator sein, um sein System kaputt zu machen.. daran hat sich...

ja ne, is klar 24. Nov 2008

Eventuell muss man auch noch vor dem Computer sitzen und den Ausschalter selbst...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

    •  /