Windows 7: Betaversion erscheint für alle

Weitere Details zu den Verbesserungen von Windows 7

Microsoft will Anfang 2009 eine Betaversion von Windows 7 veröffentlichen, die gleich für die Allgemeinheit zur Verfügung steht. Im Gespräch mit Golem.de erklärte Microsoft, wie der Vista-Nachfolger sparsamer mit Energie umgeht und weniger Ressourcen verbraucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows 7
Windows 7
Für einen sorgfältigeren Umgang mit dem wertvollen Akkustrom in Notebooks berücksichtigt Windows 7 im Unterschied zu den Vorgängern die Rechnerumgebung. Bislang war es so, dass die Funktionen für den Suchindex auch gestartet wurden, wenn der Prozessor im Idle-Modus war, was einen höheren Energieverbrauch zur Folge hatte. Das will Microsoft mit Windows 7 verbessern, erklärte Daniel Melanchthon, Technical Evangelist für den Windows-Bereich bei Microsoft auf dem Technical Summit 2008 in Berlin.

Wenn sich der Prozessor im Idle-Modus befindet, wird dieser bei Windows 7 nicht mehr durch den Suchindexdienst oder andere Aufgaben aufgeweckt. Dienste werden nur dann aktiv, wenn der Prozessor ohnehin beschäftigt, aber nicht ausgelastet ist. Falls die Prozessorlast bereits hoch ist, schalten sich derartige Hintergrunddienste nicht ein, so wie es bisher bereits der Fall ist. Vor allem im Idle-Modus verspricht Microsoft damit eine geringere Belastung und ein Notebookakku soll länger durchhalten.

 

Windows 7
Windows 7
Einen weiteren Bereich für die Optimierung sieht Microsoft beim Betriebssystemstart von Windows 7. Auf Systemen mit Windows Vista kann es mitunter mehrere Minuten dauern, bis der Nutzer den Rechner verwenden kann, nachdem der Windows-Desktop erschienen ist. Diese lange Wartezeit soll Windows 7 vergessen lassen, indem Treiber, Dienste und Software beim Start des Betriebssystem parallel geladen werden.

Derzeit werden alle Treiber und Komponenten des Betriebssystems sowie zusätzlich installierte Applikationen beim Hochfahren des Betriebssystems der Reihe nach geladen. Durch eine parallele Abarbeitung dieser Prozesse will Microsoft die Startzeit des Betriebssystems deutlich verkürzen. Zudem werden mehr Dienste erst zu einem späteren Zeitpunkt nachgeladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Windows 7: Betaversion erscheint für alle 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


linveggie 17. Mär 2009

Optisch. Das ist Schnickschnack. Wer es braucht soll es benutzen, die allermeisten...

The_Future 17. Mär 2009

und festplatten sind nunmal größer geworden das ist die evolution... jedoch ich würde das...

sys2007reloaded 16. Dez 2008

Anwendungen>Hinzufügen/Entfernen>Suche:JAVA> OpenJavaEnviroment...

Der Kaiser 25. Nov 2008

Msconfig Start -> Ausführen -> msconfig AutoRuns http://technet.microsoft.com/de-de...

Der Kaiser 25. Nov 2008

Dann mach doch folgendes: Windows XP -> Upgrade -> Windows Vista -> Upgrade -> Windows 7...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Offene Befehlssatzarchitektur: SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern
    Offene Befehlssatzarchitektur
    SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern

    Die Performance des noch namenlosen RISC-V-Kerns soll 50 Prozent über der des Vorgängers liegen, zudem gibt es die Option für 16-Core-Cluster.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /