Abo
  • Services:

Windows 7: Betaversion erscheint für alle

Windows 7
Windows 7
Die Stufen drei und vier ähneln sich stark und erwarten eine Bestätigung durch den Anwender, wenn Änderungen durch Software oder den Nutzer vorgenommen werden sollen. Während der Hinweis der Benutzerkontensteuerung bei Stufe drei nach Verstreichen einer bestimmten Zeitspanne verschwindet und damit abgelehnt wird, ist das Verhalten bei Stufe vier anders. Hier bleibt der Dialog der Benutzerkontensteuerung so lange aktiv, bis der Anwender die Aktion zulässt oder abweist.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth
  2. Simovative GmbH, München

Intern meldet sich Windows 7 gegenüber Entwicklern als Windows 6.1, damit bestehende Anwendungen auch mit Windows 7 laufen können. Für einige Fälle hat Microsoft aber bereits darauf hingewiesen, dass Applikationen an Windows 7 angepasst werden müssen. Ansonsten lautet die Devise von Microsoft, dass die meisten Applikationen für Windows Vista auch mit Windows 7 laufen.

Windows 7
Windows 7
Bislang war bekannt, dass Microsoft eine Betaversion von Windows 7 Anfang 2009 fertig haben will. Neu ist hingegen, dass der Hersteller dabei auf einen vorherigen geschlossenen Test verzichten und die Beta von Windows 7 sogleich der Öffentlichkeit zum Ausprobieren zur Verfügung stellen wird, erklärte Daniel Melanchthon. Microsoft erwartet, dass die Beta alle Funktionen von Windows 7 enthalten wird, was bei der Ende Oktober 2008 gezeigten Vorabversion noch nicht der Fall ist.

Im Anschluss an die Beta sind dann Release Candidates geplant, bis die fertige Version von Windows 7 dann Anfang 2010 erscheinen soll. Voraussichtlich wird Microsoft keinen Upgradepfad von Windows XP auf Windows 7 anbieten. Diese Option steht dann nur Windows-Vista-Nutzern zur Vefügung.

Die im Artikel verwendeten Screenshots wurden Golem.de von Daniel Melanchthon zur Verfügung gestellt.

 Windows 7: Betaversion erscheint für alle
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,74€
  2. 4,99€
  3. 44,99€
  4. 4,67€

linveggie 17. Mär 2009

Optisch. Das ist Schnickschnack. Wer es braucht soll es benutzen, die allermeisten...

The_Future 17. Mär 2009

und festplatten sind nunmal größer geworden das ist die evolution... jedoch ich würde das...

sys2007reloaded 16. Dez 2008

Anwendungen>Hinzufügen/Entfernen>Suche:JAVA> OpenJavaEnviroment...

Der Kaiser 25. Nov 2008

Msconfig Start -> Ausführen -> msconfig AutoRuns http://technet.microsoft.com/de-de...

Der Kaiser 25. Nov 2008

Dann mach doch folgendes: Windows XP -> Upgrade -> Windows Vista -> Upgrade -> Windows 7...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Energie: Warum Japan auf Wasserstoff setzt
Energie
Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Saubere Luft und Unabhängigkeit von Ölimporten: Mit der Umstellung der Wirtschaft auf den Energieträger Wasserstoff will die japanische Regierung gleich zwei große politische Probleme lösen. Das Konzept erscheint attraktiv, hat aber auch entscheidende Nachteile.
Eine Analyse von Werner Pluta


    Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
    Leistungsschutzrecht
    Das Lügen geht weiter

    Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    2. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern
    3. Urheberrechtsreform Altmaier wollte "wenigstens Leistungsschutzrecht retten"

    ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
    ANC-Kopfhörer im Test
    Mit Ach und Krach

    Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
    2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
    3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

      •  /