Abo
  • IT-Karriere:

Windows 7: Betaversion erscheint für alle

Windows 7
Windows 7
Die Stufen drei und vier ähneln sich stark und erwarten eine Bestätigung durch den Anwender, wenn Änderungen durch Software oder den Nutzer vorgenommen werden sollen. Während der Hinweis der Benutzerkontensteuerung bei Stufe drei nach Verstreichen einer bestimmten Zeitspanne verschwindet und damit abgelehnt wird, ist das Verhalten bei Stufe vier anders. Hier bleibt der Dialog der Benutzerkontensteuerung so lange aktiv, bis der Anwender die Aktion zulässt oder abweist.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Regensburg
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Intern meldet sich Windows 7 gegenüber Entwicklern als Windows 6.1, damit bestehende Anwendungen auch mit Windows 7 laufen können. Für einige Fälle hat Microsoft aber bereits darauf hingewiesen, dass Applikationen an Windows 7 angepasst werden müssen. Ansonsten lautet die Devise von Microsoft, dass die meisten Applikationen für Windows Vista auch mit Windows 7 laufen.

Windows 7
Windows 7
Bislang war bekannt, dass Microsoft eine Betaversion von Windows 7 Anfang 2009 fertig haben will. Neu ist hingegen, dass der Hersteller dabei auf einen vorherigen geschlossenen Test verzichten und die Beta von Windows 7 sogleich der Öffentlichkeit zum Ausprobieren zur Verfügung stellen wird, erklärte Daniel Melanchthon. Microsoft erwartet, dass die Beta alle Funktionen von Windows 7 enthalten wird, was bei der Ende Oktober 2008 gezeigten Vorabversion noch nicht der Fall ist.

Im Anschluss an die Beta sind dann Release Candidates geplant, bis die fertige Version von Windows 7 dann Anfang 2010 erscheinen soll. Voraussichtlich wird Microsoft keinen Upgradepfad von Windows XP auf Windows 7 anbieten. Diese Option steht dann nur Windows-Vista-Nutzern zur Vefügung.

Die im Artikel verwendeten Screenshots wurden Golem.de von Daniel Melanchthon zur Verfügung gestellt.

 Windows 7: Betaversion erscheint für alle
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. 7,99€
  3. (-80%) 11,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)

linveggie 17. Mär 2009

Optisch. Das ist Schnickschnack. Wer es braucht soll es benutzen, die allermeisten...

The_Future 17. Mär 2009

und festplatten sind nunmal größer geworden das ist die evolution... jedoch ich würde das...

sys2007reloaded 16. Dez 2008

Anwendungen>Hinzufügen/Entfernen>Suche:JAVA> OpenJavaEnviroment...

Der Kaiser 25. Nov 2008

Msconfig Start -> Ausführen -> msconfig AutoRuns http://technet.microsoft.com/de-de...

Der Kaiser 25. Nov 2008

Dann mach doch folgendes: Windows XP -> Upgrade -> Windows Vista -> Upgrade -> Windows 7...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /