Abo
  • IT-Karriere:

Rackserver mit Dual-Core-Atom und 35 Watt

Kurzes Einschubmodul mit Intels Stromspar-CPU

Die deutsche Christmann GmbH hat mit ihrem "TEO Shortrack" einen der ersten Rackserver auf Basis von Intels Atom-Prozessor vorgestellt. Der Rechner soll nicht nur besonders stromsparend sein, er passt auch in Racks mit geringer Tiefe.

Artikel veröffentlicht am ,

TEO steht für "Thin Economic Office", unter dieser Marke vertreibt Christmann bereits seit längerem PC-Systeme, die besonders auf vernünftigen Umgang mit elektrischer Energie getrimmt sind. So soll auch der TEO Shortrack im Schnitt nur 35 Watt aufnehmen. Unter Last sind es laut Christmann 40 Watt, im Idle-Modus 32 Watt. Das erscheint realistisch, weil der Großteil der Leistungsaufnahme nicht aus dem mit einer TDP von 8 Watt versehenen Atom 330 mit zwei Kernen stammt.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. über Hays AG, Frankfurt am Main

Die angegebene Leistungsaufnahme erreicht der Server mit 2 GByte RAM und einer 2,5-Zoll-Festplatte. In der kleinsten Konfiguration mit 1 GByte DDR2-667-Speicher und einer 3,5-Zoll-Platte von 500 GByte - die stromhungriger ist - und mit Linux kostet der Rechner 599 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Aufrüsten lässt sich das System ab Werk höchstens auf eine Terabyte-Platte und 2 GByte RAM, dann kostet es 675 Euro. Zur Standardausstattung gehören ein VGA-Port, einmal Gigabit-Ethernet, S-Video, sechs USB-2.0-Ports, eSATA und eine parallele Schnittstelle.

Neben der geringen Leistungsaufnahme erscheint der TEO Shortrack auch für Installationen interessant, wo keine normgerechten 19-Zoll-Racks zum Einsatz kommen. Der Rechner belegt nur eine Höheneinheit und ist dabei mit 22 Zentimetern in der Tiefe sehr kurz. Server-Racks haben in der Regel eine Tiefe von 80 Zentimetern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)

GAda 24. Nov 2008

http://www.eeebox-news.de/asus-eee-box-eeebox-b202/eeebox-b202-im-mediamarkt-verkauft...

Anonymer Nutzer 24. Nov 2008

Und selbst der Geode ist damit noch total unterfordert.

RaiseLee 23. Nov 2008

"Selbst basteln"

kelox 23. Nov 2008

Ich weiß nicht, strom sparen schön und gut, nur ist der Atom nicht wirklich eine server...

xeint 22. Nov 2008

So ein Käse ! Die System-Partition kann doch selbstverständlich regelmäßig auf ein...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /