• IT-Karriere:
  • Services:

Dell kann Schwächephase mit Stellenabbau abfedern

Gewinn sinkt weniger stark als prognostiziert

Dell musste in seinem dritten Quartal zwar einen Gewinn- und Umsatzrückgang hinnehmen. Doch der Gewinn schrumpfte weniger stark als erwartet. Experten meinen, dass der PC-Hersteller die Schwächephase durch Einsparungen kompensieren kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Computerhersteller Dell erzielte in seinem dritten Quartal einen Gewinn von 727 Millionen US-Dollar (37 Cent pro Aktie), ein Rückgang von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Umsatz fiel um 3,1 Prozent auf 15,2 Milliarden US-Dollar und lag damit weit unter der Analystenprognose von 16,4 Milliarden US-Dollar. Beim Gewinn hatten die Analysten aber nur mit 33 Cent pro Aktie gerechnet.

Stellenmarkt
  1. Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG, Ravensburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main

"Wenn man uns vor die Wahl zwischen Gewinn oder Wachstum stellt, entscheiden wir uns für Gewinn, sagte Konzernchef Michael Dell. "Mit den Änderungen, die wir an unserer Kostenstruktur vornehmen, denken wir, dass wir beides gleichzeitig tun können."

Dell hat seit dem letzten Jahr 13 Prozent der Belegschaft abgebaut. Bis zum Jahr 2011 sollen 3 Milliarden US-Dollar eingespart werden. Damit will Dell sich auf die wirtschaftliche Schwächephase vorbereiten: Laut einer Analyse der Deutschen Bank fällt im Jahr 2009 der PC-Absatz um 5 Prozent zurück. Der Umsatzeinbruch soll weltweit zu spüren sein.

Gegenüber dem Vorjahr sei es gelungen, die operativen Kosten um fast 1 Milliarde US-Dollar zu reduzieren, erklärte Finanzchef Brian Gladden. Analysten erwarten, dass Dell die Marktschwäche durch Einsparungen kompensieren kann. "Wir sehen globale Verwicklungen, und eine Verlangsamung in fast allen Geschäftsbereichen, in denen wir aktiv sind", sagte Gladden.

Dells Umsatz mit Desktop-PCs sank um 14 Prozent auf 4,08 Milliarden US-Dollar, der Umsatz mit Laptops stieg um 2,5 Prozent auf 4,85 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz in Amerika sank um 7,7 Prozent auf 7,23 Milliarden US-Dollar. In Europa, dem Mittleren Osten und Afrika gab der Umsatz um 5,1 Prozent auf 3,27 Milliarden US-Dollar nach.

Dell hatte Anfang November 2008 die Beschäftigten wegen Arbeitsmangel aufgefordert, für einen bis fünf Tage unbezahlten Urlaub zu nehmen. Falls mit diesen freiwilligen Maßnahmen nicht genügend Einsparungen erreicht würden, sei ein weiterer Stellenabbau möglich, hieß es in einer E-Mail an die Mitarbeiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

schliess mich an 22. Nov 2008

dahin fährt der Zug scheiss auf die Mitarbeiter hauptsache die Aktionäre sind glücklich...

Obi Wahn 22. Nov 2008

Ist interessant. Ich weiss wer den Begriff headcount noch verwendet hat, als er 15.000...

magic23 21. Nov 2008

Das eigentlich grausame in meinen Augen ist doch, dass aus der Finanzkrise kein bisschen...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /