• IT-Karriere:
  • Services:

Test: Mehr Freizeit durch Installationen auf der Xbox 360

Neues Xbox-360-Erlebnis ermöglicht Kopieren von Spiel-DVDs

Die neue Xbox-360-Oberfläche NXE erlaubt Nutzern, Spiele auf der Festplatte zu installieren. Schnellere Ladezeiten und eine leisere Konsole sollen die Folge sein. Golem.de fand das nicht in jedem Fall bestätigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einer Installation auf der Festplatte sorgte das wohl bekannteste Xbox-360-Spiel Halo 3 für Ernüchterung. Der Ego-Shooter aus dem Hause Bungie nutzt ohnehin den intern reservierten Cache auf der Festplatte. Eine Technik, die für schnellere Ladezeiten bei oft geladenen Mehrspielerkarten sorgt. Nach einer Installation kopiert Halo 3 die Daten jedoch von der Festplatte in den Festplattencache, was durch die hohe Beanspruchung der Festplatte deutlich höhere Ladezeiten zur Folge hat. Entwickler Bungie hat sich zu den Problemen auf der offiziellen Seite geäußert und rät von einer Installation ab.

 

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart
  2. REALIZER GmbH, Bielefeld

Spieler, die nur solo durch die Kampagne spielen wollen, installieren Halo 3 vielleicht trotzdem - auch wenn die Ladezeiten von der Festplatte doppelt so lang sind. Der Hauptgrund für eine solche Entscheidung: Die Xbox 360 ist leiser. Das liegt in erster Linie an dem nicht verwendeten DVD-Laufwerk. Eine allgemein leisere Konsole, wie sie von Xbox-360-Produktmanager Boris Schneider-Johne angekündigt wurde, ist uns nach dem NXE-Update nicht aufgefallen. Schaut der Nutzer eine DVD oder ein paar Bilder an, stört das Betriebsgeräusch der Xbox 360 nach wie vor.

Abgesehen vom Beispiel Halo 3 profitieren die meisten Spiele von einer Installation auf der Festplatte. Das Rollenspiel Lost Odyssey spart pro geladener Storysequenz bis zu sieben Sekunden. Die Wartezeit auf das Intro des Spiels wird zum Beispiel von 16 auf zehn Sekunden reduziert. Zeitweise ist die Ladezeit sogar so fix, dass eingeblendete Tipps zu den Eigenschaften der Charaktere nicht mehr zu lesen sind, wenn von der Festplatte gespielt wird. Zieht man die Masse an Sequenzen sowie die Länge des Rollenspiels - circa 40 Stunden - in Betracht, spart der Spieler ein paar Stunden an Ladezeit. Die Spiel-DVD muss nach wie vor im Laufwerk sein und wird beim Spielstart geprüft. Der nervige Diskwechsel bleibt dem Spieler also nicht erspart. Lost Odyssey wird auf vier DVDs ausgeliefert.

Generell fiel während des Tests auf, dass Rennspiele von der Festplatte schneller laden. Der Arcade-Klassiker Ridge Racer 6 lädt pro Strecke zwölf statt 20 Sekunden. Die ruckelnde Ladeanimation behebt eine Festplatteninstallation, wie im Video klar zu erkennen ist, jedoch nicht. Auch das aktuelle Need for Speed Undercover lädt mit sieben statt 18 Sekunden spürbar schneller. Der Titel leidet unter verspätet geladenen Grafiken - Schatten und Gebäude ploppen ins Bild. Das wird auch durch eine Installation nicht behoben. Die Bildrate ist jedoch von der Festplatte minimal stabiler als beim Spielen von der DVD.

Insgesamt sorgt die optionale Festplatteninstallation bei den meisten Titeln für ein verbessertes Spielerlebnis und mehr Freizeit. Während des Tests des Parkourspiels Mirror's Edge schont die Installation die Nerven des Spielers. Die häufigen Tode im Spiel sorgen für kontinuierliches Laden bei der Rückkehr zum letzten Speicherpunkt. Auch wenn diese Ladezeit nur bis zu einer Sekunde schneller ist, ist das bei ihrer hohen Frequenz sehr willkommen. Ein Wermutstropfen ist der hohe Speicherbedarf der Installationen. Zwischen vier und 6,7 GByte werden pro installierter DVD belegt. Eine normal genutzte alte 20 GByte große Festplatte hatte in unserem Test nicht einmal Platz für ein Spiel, obwohl außer zwölf Xbox-Live-Arcade-Spielen weder Musik noch Videos oder Demos installiert waren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 19,99
  3. (-58%) 16,99€

xbo360 28. Nov 2008

ps3 ist für die hunde

Unwucht 22. Nov 2008

weil die Daten "gestreamt" werden, quasi in Echtzeit entpackt werden. Das entpackte iso...

Neugieriger 22. Nov 2008

Hi ihr, weiß jemand was das für musik im hintergrund ist, die da gespielt wird und wo man...

mnemo 22. Nov 2008

Natürlich wird die Xbox 360 durch NXE und Festplatteninstallation nicht flüsterleise...

Pinselkette 21. Nov 2008

lmao


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
    Minikonsolen im Video-Vergleichstest
    Die sieben sinnlosen Zwerge

    Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
    Ein Test von Martin Wolf


      Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
      Weltraumsimulation
      Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

      Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
      Ein IMHO von Oliver Nickel

      1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
      2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
      3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

        •  /