Abo
  • Services:

Einzugscanner auch von Epson

Papier wird beidseitig digitalisiert und in PDFs gewandelt

Epson hat neue Scanner vorgestellt, die das Papier einziehen und doppelseitig scannen können. Die Geschwindigkeit des Spitzenmodells liegt bei 40 eingescannten Seiten pro Minute (200 dpi). Die Einzugscanner verarbeiten nicht nur A4-Vorlagen, sondern auch kleinere Dokumente wie Ausweise und Visitenkarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Epson GT-S80/S50
Epson GT-S80/S50
Die Auflösung des CCD-Scanmoduls liegt bei 600 dpi, der Dokumenteneinzug bietet Platz für 75 Seiten. Die Einzugscanner GT-S50 und GT-S80 sind mit und ohne Netzwerkanschluss erhältlich. Sie unterscheiden sich durch ihre Scangeschwindigkeit.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Balingen
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Während der GT-S80 bis zu 40 Seiten beziehungsweise 80 Bilder pro Minute digitalisieren kann, soll es der GT-S50 nur auf 25 Seiten beziehungsweise 50 Bilder pro Minute bringen. Beide Modelle verfügen über eine USB-Schnittstelle. Nur der GT-S80 vermag über seinen Ultraschallsensor zu erkennen, ob aus Versehen zwei Blatt gleichzeitig eingezogen wurden.

Epson GT-S80/S50
Epson GT-S80/S50
Die Epson-Scanner bieten Twain-, WIA- und ISIS-Treibersupport und können so auch von Anwendungen Dritter direkt angesprochen werden. Die Geräte sind mit einem zweizeiligen LC-Display ausgerüstet, mit dem Statusmeldungen angezeigt werden.

Im Lieferumfang ist eine Windows-Software von Epson enthalten, die beispielsweise den Versand der Dokumente per E-Mail, den Druck oder die Weitergabe an ein Dokument-Management-System ermöglicht. Beim GT-S80 ist außerdem der Presto PageManager 8 zum Archivieren der Dokumente beigelegt. Die OCR-Anwendung Abbyy FineReader Sprint Plus wandelt die eingescannten Grafiken in Textdokumente und PDFs um.

Epson betritt damit die Domäne von Fujitsu, das schon seit Jahren Einzugscanner vermarktet. Der Epson GT-S50 kostet mit Urheberrechtsabgabe rund 680 Euro, die Netzwerkvariante hat einen Aufpreis von rund 100 Euro. Für den Epson GT-S80 werden rund 1.090 Euro verlangt, die Netzwerkvariante kostet auch hier ungefähr 100 Euro mehr. Alle Einzugscanner sollen ab Dezember 2008 in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Franzi19832 05. Apr 2009

hm - alternativ kannst du wie ich deine bilder auch zu einem scan-service wie http://www...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
    Dell Ultrasharp 49 im Test
    Pervers und luxuriös

    Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
    Ein Test von Michael Wieczorek

    1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
    2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
    3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

      •  /