NAS im Safe: Daten bis zu 60 Minuten gegen Feuer gewappnet

Tresor schützt Daten vor Schusswaffen, Blitzen, Wasser und Trümmern

Threx von Secumem ist eine NAS (Network Attached Storage), die ihre Daten vor vielen Umwelteinflüssen schützen kann. Im Unterschied zu einem Datentresor kann die Panzer-NAS direkt in ein Netzwerk eingebunden werden und schützt die Daten trotzdem vor Bränden.

Artikel veröffentlicht am ,

Es ist der Alptraum eines jeden Administrators: Im Büro bricht Feuer aus und die Daten verbrennen mit. Mit der Threx, einer NAS, die sich in einem Tresor befindet, sollen die Daten auch Feuer überstehen können, obwohl das Gerät mit im Büronetzwerk hängt. Damit unterscheidet sich der Threx von typischen Tresoren, die Daten speziell gegen Brände absichern sollen.

Stellenmarkt
  1. Software Security Engineer (m/w/d)
    Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  2. Produktmanager (gn) für digitales Gebäudeschadenmanagement
    Property Expert GmbH, Langenfeld (Rheinland)
Detailsuche

Der Threx entspricht dabei der S60D-Norm. Diese schreibt vor, dass der Inhalt 60 Minuten bei 1.000° C überstehen muss. Damit eignet sich der Safe auch als Brandsicherung, die direkt im Netzwerk eingebunden ist, sofern die Feuerwehr innerhalb von 60 Minuten für ausreichende Kühlung sorgt. Löschwasser soll die Daten dabei nicht gefährden können, da der Threx einem Wasserdruck bis 20 Bar widerstehen kann.

Mit der Außenwelt kommuniziert die Panzer-NAS über eSATA und USB 2.0. Optional sind auch LAN-, WLAN-, PowerLAN- und Firewire-Varianten verfügbar. Die Speicherkapazität der NAS beträgt 1 TByte.

Außerdem sorgt ein Wärmetauscher dafür, dass die Abwärme der laufenden Festplatte nach außen geführt wird, ohne dass die Hitze eines Brandes zu schnell ins Innere vordringen kann.

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    04./05.10.2022, virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Sogar Überfälle mit Schusswaffen soll das System überstehen, zumindest bis zum Kaliber .357 Magnum, wie der Hersteller angibt. Auch Lasten durch Trümmer (bis 1.000 Bar) und Stürze (bis 20 Meter) soll der Threx überstehen können, ohne dass die Daten dabei zerstört werden. Mit einer Verankerung ist der Threx zudem vor Diebstählen geschützt. Der Threx selbst wiegt 75 Kilogramm und hat die Ausmaße 44 x 44 x 47 cm (B x H x T).

Secumems Threx soll ab Februar 2009 verfügbar sein. Für die feuerfeste NAS verlangt der Hersteller 4.930 Euro. Wer nicht so lange warten möchte, kann bei Interesse bereits eine sogenannte Nullserie erwerben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Amüsierter Leser 21. Nov 2008

Die Amerikaner haben sich einmal 'nen Bush aufschwatzen lassen und als sie erkannten...

Der Löscher 21. Nov 2008

Langweilig! Damit kann man die Daten ja noch rekonstruieren! Da is mir dd oder shred...

Vollhorst 21. Nov 2008

Entweder Kabel in die Tür und mit Schwung zu machen, oder per WLAN. ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. Gegen den Kabelsalat: USB bekommt Logos mit Datenraten und Energieübertragung
    Gegen den Kabelsalat
    USB bekommt Logos mit Datenraten und Energieübertragung

    Um verwirrende Benennungen wie USB 3.2 Gen2x2 zu vermeiden, führt das USB-IF weitere Logos ein. Die sind aber nicht verpflichtend.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /