Innenminister fordern Banken zum Kampf gegen Skimming auf

Geldautomaten sollen sicherer werden

Banken sollen verstärkt gegen das Ausspähen von Kontodaten an Geldautomaten aktiv werden. Das forderten die Innenminister von Bund und Ländern bei ihrer am 20. November 2008 beginnenden Herbstkonferenz in Potsdam.

Artikel veröffentlicht am ,

Die deutschen Innenminister treten für mehr Schutz gegen elektronischen Trickdiebstahl am Geldautomaten ein. "Wir müssen dafür sorgen, dass diese tückische Art des Betruges keine Chance mehr hat", sagte NRW-Innenminister Ingo Wolf (FDP) der Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung (NRZ). Die Banken sollten ihre Geräte mit Modulen effektiv mit vorhandener "Anti-Skimming-Technik" schützen. Nur so sei zu verhindern, dass Kriminelle den Magnetstreifen der EC-Karte kopieren und die Geheimzahl der Kunden ausspähen, um anschließend die Konto zu leeren.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
  2. (Senior) Agile Coach Consultant (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Nürnberg
Detailsuche

Auch von aufmerksamen und technisch versierten Kunden seien technische Manipulationen kaum "zu erkennen", sagte Wolf der Zeitung. Im Jahr 2007 gab es in Nordrhein-Westfalen 194 Skimmingfälle. Bis Oktober 2008 waren es 129. Bundesweit seien im Jahr 2007 insgesamt 489 Geldautomaten manipuliert worden, im ersten Halbjahr 2008 waren es 440.

Anders als die Innenministerkonferenz (IMK) sieht der Bundesverband Deutscher Banken keinen Nachholbedarf beim Schutz von Geldautomaten. "Die Geldautomaten sind sicher", sagte Verbandssprecherin Kerstin Liesem der Saarbrücker Zeitung. Ein Handeln sei nicht "zwingend erforderlich". Videoüberwachung sowie Aufsätze für Geldautomaten seien bereits verstärkt im Einsatz. "Die Banken sind bei diesem Thema also gut aufgestellt", sagte sie. Würden Kunden geschädigt, erstatte "die Bank den Schaden zurück", betonte die Sprecherin.

Bis Ende 2010 würden durch eine EU-Initiative in ganz Europa die Magnetstreifen an den EC- und Kreditkarten durch Chips ersetzt. "Diese neuen Chipkarten schützen vor dem Ausspähen", stellte Liesem in Aussicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


eku-pilz 21. Nov 2008

Find' ich auch unmöglich, die SS mit Schnäuble zu vergleichen, das ist ja eine Beleidigung!

hääh 20. Nov 2008

Es hängen doch in jeder Filliale einer Bank eine oder mehrere Videokameras und...

Kampf Katze 20. Nov 2008

Sehe ich ähnlich... Banken sind viel zu träge wenn es um die Sicherheit für Kunden geht...

So Nie 20. Nov 2008

sonst würden Sie die Sicherheitsprobleme der aktuellen Karten und Technik zugeben - und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /