Abo
  • IT-Karriere:

HP: Günstiger Tablet-PC mit Multitouch

Zweiter Tablet-PC mit kapazitivem Multitouchscreen

HP hat einen neuen Tablet-PC vorgestellt, der auch als Notebook genutzt werden kann. Das Besondere an dem HP TouchSmart tx2 ist, dass der Touchscreen multitouchfähig ist. Der Anwender kann mit zwei Fingern Bilder vergrößern, scrollen oder drehen. Dabei ist der Tablet-PC vergleichsweise günstig.

Artikel veröffentlicht am ,

TouchSmart tx2
TouchSmart tx2
HPs Touchsmart tx2 ist ein Notebook in Convertible-Ausführung. Dank des drehbaren Displays lässt sich das Notebook auch in einen Tablet-PC verwandeln und mit Stift sowie mehreren Fingern gleichzeitig bedienen (Multitouch). Das Gerät besitzt ein 12-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Hinter dem Display befinden sich für die Beleuchtung sparsame LEDs.

Inhalt:
  1. HP: Günstiger Tablet-PC mit Multitouch
  2. HP: Günstiger Tablet-PC mit Multitouch

Das Multitouch-Gerät nutzt einen kapazitiven Touchscreen und unterscheidet sich damit von den TouchSmart-Desktops, die ebenfalls einen Touchscreen besitzen, aber eine andere Technik nutzen. Die Bedienung dürfte mit der des iPhones oder Dells Tablet-PC vergleichbar sein. Dank des kapazitiven Bildschirms des tx2 genügt eine leichte Berührung, um eine Eingabe vorzunehmen. Vom TouchSmart-Desktop erbt der tx2 die MediaSmart-2.0-Oberfläche, die auf Windows aufgesetzt wurde und eine einfache, auf die Finger zugeschnittene Bedienung bietet.

TouchSmart tx2
TouchSmart tx2
Von wem die Touchscreen-Technik stammt, gibt HP nicht an. Verschiedenen US-Medienberichten zufolge soll die Technik von N-Trig stammen. Die DuoSense genannte Technik nutzt etwa auch Dell im Latitude XT, das allerdings unter Problemen mit dem N-Trig-Treiber leidet.

Der Touchsmart tx2 ist ein vergleichsweise günstiger Tablet-PC. Der Preis soll bei 1.300 Euro liegen. Er ist damit allerdings teurer als die anderen Tablets-PCs von HP, die der tx-Familie angehören. Die kosten in der Regel um die 1.000 Euro.

HP: Günstiger Tablet-PC mit Multitouch 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 2,99€
  3. (-85%) 8,99€
  4. 2,99€

notapro 26. Mär 2009

Bist du dir da ganz sicher, dass es keine Äquivalente der genannten Programme und Tools...

Hanswurst123 14. Jan 2009

Ok, als ich meinen kaufte musste ich mich zwischen Lenovo und HP entscheiden und der HP...

BisSeiteZweiLeser 13. Dez 2008

Die Radeon HD3200 wird wohl von ATI hergestellt werden...

the real bass 20. Nov 2008

Könnte man nich tnoch Duotouch als Begriff einführen? So könnte man wenigstens...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /