Abo
  • IT-Karriere:

HP: Günstiger Tablet-PC mit Multitouch

Zweiter Tablet-PC mit kapazitivem Multitouchscreen

HP hat einen neuen Tablet-PC vorgestellt, der auch als Notebook genutzt werden kann. Das Besondere an dem HP TouchSmart tx2 ist, dass der Touchscreen multitouchfähig ist. Der Anwender kann mit zwei Fingern Bilder vergrößern, scrollen oder drehen. Dabei ist der Tablet-PC vergleichsweise günstig.

Artikel veröffentlicht am ,

TouchSmart tx2
TouchSmart tx2
HPs Touchsmart tx2 ist ein Notebook in Convertible-Ausführung. Dank des drehbaren Displays lässt sich das Notebook auch in einen Tablet-PC verwandeln und mit Stift sowie mehreren Fingern gleichzeitig bedienen (Multitouch). Das Gerät besitzt ein 12-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Hinter dem Display befinden sich für die Beleuchtung sparsame LEDs.

Inhalt:
  1. HP: Günstiger Tablet-PC mit Multitouch
  2. HP: Günstiger Tablet-PC mit Multitouch

Das Multitouch-Gerät nutzt einen kapazitiven Touchscreen und unterscheidet sich damit von den TouchSmart-Desktops, die ebenfalls einen Touchscreen besitzen, aber eine andere Technik nutzen. Die Bedienung dürfte mit der des iPhones oder Dells Tablet-PC vergleichbar sein. Dank des kapazitiven Bildschirms des tx2 genügt eine leichte Berührung, um eine Eingabe vorzunehmen. Vom TouchSmart-Desktop erbt der tx2 die MediaSmart-2.0-Oberfläche, die auf Windows aufgesetzt wurde und eine einfache, auf die Finger zugeschnittene Bedienung bietet.

TouchSmart tx2
TouchSmart tx2
Von wem die Touchscreen-Technik stammt, gibt HP nicht an. Verschiedenen US-Medienberichten zufolge soll die Technik von N-Trig stammen. Die DuoSense genannte Technik nutzt etwa auch Dell im Latitude XT, das allerdings unter Problemen mit dem N-Trig-Treiber leidet.

Der Touchsmart tx2 ist ein vergleichsweise günstiger Tablet-PC. Der Preis soll bei 1.300 Euro liegen. Er ist damit allerdings teurer als die anderen Tablets-PCs von HP, die der tx-Familie angehören. Die kosten in der Regel um die 1.000 Euro.

HP: Günstiger Tablet-PC mit Multitouch 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 23,49€
  3. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  4. 137,70€

notapro 26. Mär 2009

Bist du dir da ganz sicher, dass es keine Äquivalente der genannten Programme und Tools...

Hanswurst123 14. Jan 2009

Ok, als ich meinen kaufte musste ich mich zwischen Lenovo und HP entscheiden und der HP...

BisSeiteZweiLeser 13. Dez 2008

Die Radeon HD3200 wird wohl von ATI hergestellt werden...

the real bass 20. Nov 2008

Könnte man nich tnoch Duotouch als Begriff einführen? So könnte man wenigstens...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


      •  /