Abo
  • Services:

Bitkom: Wir brauchen kein staatliches Unterstützungsprogramm

IT-Gipfel fast so wichtig wie die Cebit

Der Chef des IT-Branchenverbandes Bitkom hat erklärt, die deutsche IT-Branche brauche keine Staatshilfen. Ein Unterstützungsprogramm sei "nicht notwendig", so August-Wilhelm Scheer.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Bitkom erwartet von dem am heutigen 20. November 2008 beginnenden dritten nationalen IT-Gipfel kein staatliches Hilfsprogramm. "Unsere Branche wird sicher auch von der kritischen Situation tangiert, aber ich glaube sicher nicht so wie die Automobilindustrie oder die Finanzwirtschaft", sagte Scheer dem Radiosender MDR Info. Ein staatliches Unterstützungsprogramm für die IT-Branche sei "nicht notwendig", so Scheer mit Verweis auf die staatlichen Hilfspakete für die Banken und die Automobilindustrie.

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  2. Ruhrverband, Essen

Die jährliche Veranstaltung von IT-Industrie, Wissenschaft und Bundesregierung fand 2006 das erste Mal statt. In diesem Jahr tagt der Gipfel in Darmstadt.

Die Auswirkungen der wirtschaftlichen Turbulenzen durch die Finanzkrise halten sich für die ITK-Industrie Deutschlands bislang in Grenzen. Hardwarehersteller spüren laut Bitkom die Folgen der Krise demnach "unmittelbarer". Softwarehäuser und IT-Dienstleister zeigten sich "vergleichsweise robust".

72 Prozent der Firmen spüren bislang keine Krisenfolgen. 27 Prozent geben an, dass sie wegen der wirtschaftlichen Großwetterlage weniger umsetzen oder weniger Aufträge bekommen als erwartet. Nur eine knappe Mehrheit der Firmen sieht 2009 keinen Bedarf für eine Senkung der Prognosen. 43 Prozent der Unternehmen korrigierten die Prognosen nach unten. Einen branchenweiten Einbruch soll es aber nicht geben. Die Semiconductor Industry Association (SIA), die die US-Halbleiterhersteller repräsentiert, hat dagegen ihre Prognosen gesenkt. Im laufenden vierten Quartal, das durch das Weihnachtsgeschäft stark sein sollte, wird der Umsatz gegenüber dem Vorquartal um 5,9 Prozent nachgeben. Die US-Branchenorganisation erwartet für das Gesamtjahr 2009 einen Umsatzrückgang um 5,6 Prozent auf 246,7 Milliarden US-Dollar.

Scheer sieht den IT-Gipfel als wichtiges Highlight der Branche an. "Es ist schon sehr viel bei diesen Gipfeln herausgekommen", so das Wachstumsfeld Green IT oder die Erneuerung der Infrastruktur der Telekommunikation, betonte er. Neben der Cebit seien die IT-Gipfel inzwischen "das zweitgrößte Ereignis für unsere Branche". In neun Arbeitsgruppen seien während des gesamten Jahres Themen bearbeitet worden. Die Ergebnisse würden auf dem heutigen Treffen "vorgeführt", so Scheer.

Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) forderte anlässlich des Gipfels, dass Menschen ihre Persönlichkeit auch in der digitalen Welt frei entfalten und dabei rechtlich effektiv geschützt werden müssten. "Neben den Verbesserungen bei Datenschutz, die wir im Moment intensiv diskutieren, müssen wir auch überlegen, wie die erforderliche Medienkompetenz vermittelt werden kann", sagte sie. Hier seien besonders Schulen gefordert, sie müssten Schülern, die vielfach bereits über technisches Wissen verfügen, beibringen, damit medienkritisch umzugehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL E50BT Over-ear Kopfhörer 49,00€ statt 149,00€)
  2. 159€
  3. (u. a. Samsung U28E590D für 240,19€ mit Gutschein: NBBSAMSUNGMONITOR und Acer KG271 für 205...

Siga 20. Nov 2008

Ich meide Märkte, wo nichts zu holen ist. Allerdings bin ich im Gegensatz zu Scheuklappen...

we miss them 20. Nov 2008

Ohne würde uns doch allen insgeheim Etwas fehlen.


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
    Desktops
    Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

    Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
    Ein IMHO von Hanno Böck

    1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
    2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
    3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
    Es kann nur eines geben

    Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
    2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
    3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

      •  /