Mozilla nimmt rund 75 Millionen US-Dollar ein

Mittlerweile 150 Mitarbeiter bei Mozilla Foundation und Corporation

Rund 75 Millionen US-Dollar hat Mozilla im Jahr 2007 eingenommen, rund 12 Prozent mehr als im Vorjahr. Mozillas Vermögen stieg derweil auf 99 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Allein 68 Millionen US-Dollar des Umsatzes verdient Mozilla mit der Suchintegration, wovon das mit Abstand meiste Geld von Google kommt. Der entsprechende Vertrag wurde in diesem Jahr verlängert und läuft 2011 aus.

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d) eMobility
    ABL GmbH, Lauf a. d. Pegnitz / bei Nürnberg
  2. SAP Job - SAP PP, MM, WM Inhouse Consultant Job
    über duerenhoff GmbH, Offenburg
Detailsuche

Deutlich stärker als der Umsatz stiegen die Kosten - von rund 20 Millionen US-Dollar 2006 auf 33 Millionen US-Dollar 2007. Das Geld gibt Mozilla vor allem für Mitarbeiter und Infrastruktur aus. Rund 150 Mitarbeiter werden in der Mozilla Foundation und Corporation beschäftigt, was rund 80 Prozent der Kosten ausmacht.

Darüber hinaus unterstützte die Mozilla Foundation andere Projekte. Insgesamt 700.000 US-Dollar verteilen sich auf die Unterstützung von Mozdev, den freien Screenreader NVDA für Windows und GNOME. Weitere 321.000 US-Dollar gingen an Einzelpersonen, die Open-Source-Projekte unterstützen, darunter Entwickler von Bugzilla.

Da die Ausgaben aber deutlich unter den Einnahmen liegen, stieg Mozillas Vermögen, von 74 Millionen US-Dollar Ende 2006 auf 99 Millionen US-Dollar Ende 2007.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der finanzielle Erfolg bringt aber auch eine Unsicherheit mit sich: Die US-Steuerbehörden prüfen Mozillas Status als gemeinnützige Stiftung. Das Ergebnis ist noch offen, aber bereits seit 2005 legt Mozilla Geld für den Fall zur Seite, dass die Einnahmen doch noch versteuert werden sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Icke hier 24. Nov 2008

Deswegen wird das Geld auch angelegt um selbst im schlimmsten Fall noch Reserven für...

Technokrat 20. Nov 2008

ja voll awesome ! Seitdem es bei Mozilla immer mehr um Geld geht, wird der Browser immer...

chthon 20. Nov 2008

Hier spricht endlich mal einer der keinen blassen Schimmer hat! 1. Auch in den USA gibt...

bully 20. Nov 2008

Hääääääääääääääääääää? Hat etwa Nestlé *auch* einen Browser entwickelt?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /