• IT-Karriere:
  • Services:

AMD bringt Hotfix-Treiber für CrossFire mit X58 und FarCry 2

Mehr Leistung für Kopplung von Grafikkarten auf Mainboards für Intels Core i7

AMD hat vor dem Erscheinen der nächsten Version "Catalyst 8.12" ein Update seiner Grafiktreiber für Radeon-Karten veröffentlicht. Der Hotfix soll auf Mainboards mit Intels X58-Chipsatz bei der Koppelung von Grafikkarten per CrossFire mehr Leistung bringen und auch mit einer Karte das Spiel FarCry 2 beschleunigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Funktionen des neuen Treibers sollen auch in den für Mitte Dezember erwarteten Catalyst 8.12 einziehen. Wie schon Nvidia hat nun aber auch AMD nach dem Verkaufsstart von Intels Core i7 samt passender Mainboards mit dem X58-Chipsatz einen Spezialtreiber vorgelegt, der die neue Intel-Plattform besonders gut unterstützen soll.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Zwickau, Dresden
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

AMD verspricht mit dem für Windows XP und Vista zum Download bereitgestellten Treiber mehr Leistung insbesondere bei der Kopplung von zwei oder mehr Grafikkarten auf X58-Boards. Zumindest mit zwei HD-3850-Karten mit 256 MByte - aktuellere Modelle standen nicht kurzfristig paarweise zur Verfügung - können wir das nicht bestätigen. Auf dem Asus-Board P6T Deluxe zusammen mit dem Core i7 965 (3,2 GHz) zeigte sich nur eine leichte Tendenz zu mehr Leistung.

So erreichte 3DMark Vantage im GPU-Score bei der Einstellung "Performance" 6.492 Punkte mit dem Hotfix-Treiber gegenüber 6.386 Punkten mit Catalyst 8.11. Far Cry 2 kam mit dem eingebauten Benchmark (Demo: "Ranch Small") im Mittel auf 38,67 statt vorher 38,09 Bilder pro Sekunde bei 1.280 x 1.024 Pixeln in der Einstellung "High". Die niedrige Auflösung und der geringe Detailgrad sollten auch 256-MByte-Karten nicht überfordern.

Immerhin verschwanden mit dem Hotfix-Treiber Artefakte in der ersten Szene "Jane Nash" des 3DMark Vantage, die bisher immer mit CrossFire-Konfigurationen - nicht aber den X2-Karten - zu beobachten waren. Damit bleibt spannend, wie sehr AMD die Treiber bis zum Erscheinen von Catalyst 8.12 noch optimieren kann. Schon die beiden vorherigen Versionen liefen mit einer 4870 X2 auf den X58-Boards X58SO (Smackover) von Intel und dem Asus P6T problemlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 11,99€
  3. 2,49€
  4. 20,49€

grmpf 20. Nov 2008

"1³² anderer Systeme. " Ich will dein Argument nicht auseinander nehmen, aber 1³² ist und...

sosoft 20. Nov 2008

Êóïëþ Windows Êóïëþ Office -2003/XP sosoft@bk.ru è äðóãîå ËÈÖÅÍÇÈÎÍÍÎÅ ÏÎ Microsoft...

Cholsen 19. Nov 2008

https://bugs.launchpad.net/fglrx/+bug/284408


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /