• IT-Karriere:
  • Services:

Schwerer Einbruch für US-Halbleiterhersteller zu Weihnachten

Erster Umsatzrückgang seit 2001

Der US-Verband der Halbleiterhersteller prognostiziert einen schweren Einbruch im Weihnachtsgeschäft. Damit erlebt die dortige Branche ihren ersten Umsatzrückgang seit 2001.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Semiconductor Industry Association (SIA) hat am 19. November 2008 in San Jose (Kalifornien) ihre Prognosen gesenkt. Im Jahr 2008 wird der Umsatz zwar noch bei 261,2 Milliarden US-Dollar liegen, was einem Zuwachs um 2,2 Prozent auf 255,6 Milliarden US-Dollar entspricht. Im laufenden vierten Quartal, das durch das Weihnachtsgeschäft traditionell stark ist, wird der Umsatz gegenüber dem Vorquartal aber um 5,9 Prozent nachgeben. Die US-Branchenorganisation erwartet für das Gesamtjahr 2009 einen Umsatzrückgang um 5,6 Prozent auf 246,7 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Logivest GmbH, München
  2. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen

Erst 2010 soll es wieder ein Wachstum geben: Hier erwartet die SIA ein Plus von 7,4 Prozent auf 264,9 Milliarden US-Dollar. Im Folgejahr peilen die SIA-Marktforscher eine 7,5-Prozent-Steigerung auf 284,7 Milliarden US-Dollar an. Die SIA passt ihre weiterreichenden Prognosen oft an die aktuelle Marktentwicklung an.

"Die gegenwärtigen weltwirtschaftlichen Turbulenzen haben starken Einfluss auf die Halbleiterumsätze", so SIA-President George Scalise. "Der Erfolg der Branche hängt immer stärker von den Ausgaben der privaten Konsumenten für Elektronik ab", sagte er. Der Bereich mache nun über die Hälfte des weltweiten Umsatzes aus.

Laut einer Analyse der Deutschen Bank, die die SIA zitiert, fällt im Jahr 2009 der mengenmäßige PC-Umsatz um 5 Prozent und mit Mobiltelefonen um 6,4 Prozent zurück. Der Umsatzeinbruch werde weltweit zu spüren sein. In PCs und Mobiltelefonen werden weltweit circa 60 Prozent aller Halbleiter verbaut.

Die ersten drei Quartale waren 2008 noch stark. Erste Umsatzschwächen zeigten sich erst im Monat September. "Es gibt Anzeichen, dass sowohl der private, als auch der geschäftliche Sektor in 2009 einen Rückgang erleben werden", so Scalise. Zuvor sei die Branche sechs Jahre ununterbrochen gewachsen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Resonanzkaskade 20. Nov 2008

Natürlich wären die Einbrecher blöd. Wenn du aber nun den Einbrechern sagst, dass du...

Car Nipper 19. Nov 2008

Wenn der Golf V zu einem attrativen Preis angeboten wird schon. Ist der Händler so...

SuEllen 19. Nov 2008

Sorry, aber ich vermute, du hast deinen Nick zu Recht gewählt.... Siemens ist zwar ein...


Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
Survival-Sandbox-Spiele: Überlebenskämpfe im Sandkasten
Survival-Sandbox-Spiele
Überlebenskämpfe im Sandkasten

Survival-Sandbox-Spiele gibt für jeden Geschmack: Von brutalen Apokalypsen über exotische Dschungelwelten bis hin zur friedlichen Idylle.
Von Rainer Sigl

  1. Twitter & Reddit Viele Berichte über sexuelle Übergriffe in der Spielebranche
  2. Maneater im Test Bissiger Blödsinn
  3. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
    Zukunft in Serien
    Realistischer, als uns lieb sein kann

    Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
    Von Peter Osteried

    1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
    2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
    3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

      •  /