Verbatim mit ersten Lightscribe-Double-Layer-DVDs

Brennen und Bedrucken von DVD-Video in einem Laufwerk

Der Speicherhersteller Verbatim bringt erste Double-Layer-DVDs auf den Markt, deren Oberfläche mit Lightscribe gestaltet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Verbatim, eine Tochter des japanischen Konzerns Mitsubishi Chemical, bietet "8x DVD+R Lightscribe Double Layer"-Rohlinge an. Die Medien fassen bis zu 8,5 GByte Daten, was 1:1-Kopien von Film-DVDs (DVD-Video) erlaubt. Zum Preis von 11 Euro wird die 8x DVD+R DL von Verbatim im 5er-Pack Jewelcase ab sofort in Deutschland im Handel erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Microsoft 365 Consultant (m/w/d)
    HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel
  2. Leiter Entwicklung (m/w/d) / Entwicklungsleitung für Hard- und Software
    Pan Dacom Direkt GmbH, Dreieich bei Frankfurt am Main
Detailsuche

"Dies sind die ersten DVD+R Double Layer, die es mit LightScribe-Oberfläche gibt", erklärt Torsten Leye, Marketingmanager bei Optical Verbatim, Golem.de auf Anfrage. "Weder die 8x DVD+R DL selbst noch die Lightscribe-Oberfläche Version 1.2 sind einzeln neu, aber die Kombination gibt es erstmalig." Die Herausforderung in der Herstellung sei die Kombination der beiden Schreibschichten und des Barcodes gewesen, der für die Lightscribe-Kennung erforderlich ist. Viele DVD-Brenner beherrschen Lightscribe.

Nutzer können mit DVD-Brennern, die Lightscribe unterstützen, Labels auf den Rohling brennen. Die Hintergrundfarbe des Rohlings kann dabei nicht verändert werden. Für kurzen Text mit der Lightscribe Media Version 1.2 beträgt die Druckzeit in radialer Anordnung circa drei Minuten, für vollflächigen Druck benötigen die Geräte bis zu 20 Minuten.

Lightscribe ist eine Technik für das Beschriften von CD- und DVD-Rohlingen, bei der mit einem Laser direkt auf das Speichermedium gebrannt wird. Das Laufwerk, das die Daten brennt, erstellt auch die Beschriftung.

Golem Karrierewelt
  1. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine Alternative ist der Tintendruck, womit spezielle weiße Double-Layer-Rohlinge einen farbigen Aufdruck erhalten. Voraussetzung sind Tintenstrahldrucker mit Rohlingseinschub. Hier dauert ein vollflächiger Aufdruck nur wenige Sekunden. Bedruckbare DVD-Double-Layer-Medien (8,5 GByte) von Markenherstellern gibt es in Onlineshops oft schon zu einem Stückpreis von 1,50 Euro (25 Cakebox) oder 86 Cent (50 Cakebox) plus Porto.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


234247 26. Nov 2008

... man spezielle Brenner für Lightscribe braucht.

Dauerbrenner 25. Nov 2008

Man kann die Lightscribe-Rohlinge mehrfach bedrucken. Dadurch wird der Kontrast deutlich...

MK_AMIC 21. Nov 2008

Intereesant. Der Massenmarkt leht es ab. Also das wäre mir neu. Es geht nicht um T@oo...

sugarr 20. Nov 2008

... schaffen, die DualLayer ordentlich zum Laufen zu bringen. Egal welche Marke ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verwirrendes USB
Trennt die Klassengesellschaft!

USB ist ziemlich verwirrend geworden, daran werden auch neue Logos nichts ändern. Das Problem ist konzeptuell.
Ein IMHO von Johannes Hiltscher

Verwirrendes USB: Trennt die Klassengesellschaft!
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Vorratsdatenspeicherung: CDU/CSU wollen IP-Adressen sechs Monate lang speichern
    Vorratsdatenspeicherung
    CDU/CSU wollen IP-Adressen sechs Monate lang speichern

    Die Unionsfraktion setzt weiterhin auf eine Vorratsdatenspeicherung von IP-Adressen. Quick-Freeze sei eine "Nebelkerze".

  3. Next Generation wird 35: Der Goldstandard für Star Trek
    Next Generation wird 35
    Der Goldstandard für Star Trek

    Mit Next Generation wollte Paramount den Erfolg der ursprünglichen Star-Trek-Serie nutzen - und schuf dabei eine, die das Original am Ende überstrahlte.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (Kingston Fury DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /