Eve Online: Aktuelle Bilder von Walking in Stations

Golem.de zeigt Trailer und Bilder der Alphaversion

Der Entwickler CCP hat die ersten Bilder von Walking in Stations in Eve Online freigegeben. Sie zeigen das Leben, das die Spieler bald auf Raumstationen in dem Onlinerollenspiel erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Walking in Stations
Walking in Stations
Das Universum des Onlinerollenspiels Eve Online kann der Spieler derzeit in seinem Raumschiff oder - wenn alles schiefgegangen ist - in seiner Rettungskapsel durchqueren. Mit Walking in Stations werden Raumstationen zum zweiten Zuhause. Bars können besucht werden, es gibt Minispiele, Shops lassen sich einrichten und mit Mitspielern Geschäfte abwickeln. CCP hat nun erste Screenshots des aktuellen Entwicklungsstandes veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer / Systems Engineer (m/w/d)
    Nürnberger Baugruppe GmbH + Co KG, Nürnberg (Home-Office)
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d) Security
    Nürnberger Baugruppe GmbH + Co KG, Nürnberg
Detailsuche

Außerdem soll ein kurzer Teasertrailer einen Vorgeschmack auf das liefern, was CCP für das Onlinerollenspiel noch plant.

 

Walking in Stations für Eve Online kommt erst nach der März-Erweiterung True Exploration auf die Spieler zu. Ein genaues Datum gibt es noch nicht. Weitere Informationen zu Walking in Stations finden sich in einem gesonderten Artikel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Cyber 03. Feb 2009

Second Life lässt grüßen !

Hörger 21. Nov 2008

...und Dir ganz viel Erfolg im Deutschkurs! Vielleicht klappt's ja zu Weihnachten. VHS...

klemme61 21. Nov 2008

Das hast Du vielleicht falsch verstanden. Solange Dein Account aktiv ist wird er doch...

Slowi 21. Nov 2008

Muss ich jetzt in Selbstmitleid versinken weil ich zum gleichen Preis wie vorher etwas...

Robert ger 21. Nov 2008

LOL



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Autonomes Fahren
Was Elon Musk auf dem Radar haben sollte

Außer Tesla setzen fast alle Autohersteller auf Radarsysteme beim autonomen Fahren. Die Sensortechnik ist noch lange nicht ausgereizt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Autonomes Fahren: Was Elon Musk auf dem Radar haben sollte
Artikel
  1. Prototyp freigeschaltet: Digitaler Führerschein lässt sich aufs Handy laden
    Prototyp freigeschaltet
    Digitaler Führerschein lässt sich aufs Handy laden

    Über den elektronischen Personalausweis lässt sich eine digitale Kopie des Führerscheins aufs Smartphone ziehen. Konkrete Anwendungen sind geplant.

  2. EPI Accelerator: Tests von europäischem RISC-V-Chip erfolgreich
    EPI Accelerator
    Tests von europäischem RISC-V-Chip erfolgreich

    Die European Processor Initiative (EPI) will einen eigenen Supercomputer erstellen. Die dafür designten RISC-V-Chips laufen nun erstmals.

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 & Xbox Series X bestellbar • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) [Werbung]
    •  /