Nutzeroberfläche für Xbox 360: Update mit Fehler (Update)

Systemeinstellungen im NXE.
Systemeinstellungen im NXE.
Mit der neuen Systemsoftware kann die Xbox 360 beim Fernseher nachfragen, welche Auflösung die beste ist, und das Bild dann automatisch an die Möglichkeiten etwa eines HD-Flachbildschirms anpassen. Außerdem muss die Konsole nun bei ungewöhnlichen 16:10-Auflösungen, etwa 1.440 x 900, nicht mehr wie bislang die nahe dran liegende, aber auf vielen Fernsehern schlecht darzustellende Auflösung 1.280 x 720 verwenden. Stattdessen skaliert sie das Bild intern auf 1.440 x 900 Pixel. Zwar fügt sie unten und oben schwarze Balken an, aber immerhin ist die Bildqualität insgesamt besser als bei einer Skalierung durch das Display selbst.

Stellenmarkt
  1. Content Manager*in oder Webadministrator*in im Bereich Digitale Medien
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. IT-Systemadministrator (w/m/d)
    Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V., Regensburg
Detailsuche

Erstellung des Avatars.
Erstellung des Avatars.
Auch jenseits der Xbox 360 wirkt sich NXE aus: So hat Microsoft jetzt auch die offizielle Xbox-Webseite überarbeitet. Insbesondere der Marktplatz ist nun auch per Webbrowser erreichbar. In der Profilseite ist jetzt auch der eigene Avatar zu sehen.

In den USA sorgen einige der neuen Angebote für Ärger: Dort ist ab sofort das Angebot der Onlinevideothek Netflix auf der Xbox 360 verfügbar. Ein paar Filme fehlen allerdings, denn Konkurrent Sony (Playstation 3) hat wohl dafür gesorgt, dass Streifen der hauseigenen Columbia Pictures - darunter befinden sich Werke wie der James-Bond-Film Casino Royal - derzeit nicht auf Xbox 360 verfügbar sind.

Offizielle Begründung ist, dass Netflix nicht über die Rechte verfüge, die Filme über die Microsoft-Konsole anzubieten - das Problem soll laut Unternehmensangaben allerdings bald behoben sein. Momentan können Xbox-360-Nutzer in den USA mithilfe des Dienstes auf rund 12.000 Serien und Filme zugreifen, davon sind 300 hochauflösend. Microsofts eigene Xbox-Live-Videothek umfasst in den USA rund 15.000 Videos. In Deutschland ist das Angebot noch nicht vergleichbar.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.06.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nachtrag am 19. November 2008, 16.50Uhr:
Boris Schneider-Johne, Produktmanager der Xbox 360 in Deutschland, beschreibt in seinem Blog Dreisechzig.net einen weiteren Bug der neuen Software: NXE nehme teilweise an, dass etwa Arcade-Spiele nicht gekauft worden seien, und schlage einen erneuten Erwerb vor. Die Vollversionen würden aber trotz dieser Meldung problemlos funktionieren. Der Fehler soll "in Kürze" behoben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Nutzeroberfläche für Xbox 360: Update mit Fehler (Update)
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Missingno. 22. Nov 2008

Xbox 360-Freeze beim Laden von einem Rock Band-Song. PC: kein Freeze. ;)

Dein Hodenkrebs 22. Nov 2008

damit die Würstchen nicht zu heiß werden!

Cassiel 20. Nov 2008

Zeigt her Eure Avatare :-) http://flickr.com/groups/nxe-avatars/

Oggy_ 20. Nov 2008

Wie Fran an anderer Stelle schon die Hölle beschrieb.... aber Du hast volkommen recht!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Paramount+ im Test
Paramounts peinliche Premiere

Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
Ein Test von Ingo Pakalski

Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
Artikel
  1. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
    Smartphones
    Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

    Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

  2. Sicherheit: FBI ist zutiefst besorgt über Apples neue Verschlüsselung
    Sicherheit
    FBI ist "zutiefst besorgt" über Apples neue Verschlüsselung

    Das FBI könnte mit Apples Advanced Data Protection seinen wichtigsten Zugang zu iPhones verlieren. Doch dafür muss die Funktion von Nutzern aktiviert werden.

  3. Weniger Geld: Umweltbonus für Elektroautos ab 1. Januar geändert
    Weniger Geld
    Umweltbonus für Elektroautos ab 1. Januar geändert

    Weniger Geld und ein kleinerer Empfängerkreis: Das ist die Quintessenz des neuen Umweltbonus für E-Autos, der zum 1. Januar 2023 kommt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /