• IT-Karriere:
  • Services:

Morro: Kostenloser Virenscanner von Microsoft

Produkte rund um Windows Live OneCare werden eingestellt

Nun ist es so weit: Microsoft bringt einen kostenlosen Virenscanner auf den Markt. Die Hersteller von Antivirenlösungen wird dieser Schritt nicht begeistern.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang 2005 kaufte Microsoft Sybari auf und übernahm damit innerhalb kurzer Zeit einen zweiten Anbieter von Antivirenlösungen. Damals gab es die Sorge, Microsoft werde sich verstärkt im Markt für Antivirenlösungen engagieren und einen Virenscanner gleich mit Windows ausliefern. Das wäre ein herber Schlag für die Anbieter von Antivirensoftware gewesen, die mit dem Verkauf von Virenscannern ihr Geschäft finanzieren.

Stellenmarkt
  1. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)
  2. ivv GmbH, Hannover

Ganz so weit ist es noch nicht gekommen, aber Microsoft hat eine kostenlose Antivirensoftware mit dem Codenamen Morro angekündigt. Morro wird im zweiten Halbjahr 2009 auf den Markt kommen und für Windows XP sowie Vista kostenlos als Download zur Verfügung stehen. Auch für Windows 7 wird es die Software geben. Microsoft plant aber wohl nicht, Morro gleich mit dem Betriebssystem auszuliefern.

Morro soll vor allem Privatnutzer besser vor Viren, Würmern, Spyware, Rootkits sowie Trojanischen Pferden schützen. Die Kerntechnik von Morro stammt von den für Unternehmen konzipierten Antivirenprodukten rund um Windows Live OneCare. Ab dem 30. Juni 2009 will Microsoft alle kostenpflichtigen Dienste rund um Windows Live OneCare nicht mehr zum Kauf anbieten.

Morro wird im Vergleich zu den OneCare-Lösungen auf Funktionen wie Backup und Systemwiederherstellung verzichten. Dadurch soll Morro weniger Ressourcen beanspruchen und auch auf weniger gut ausgestatteten Rechnern anstandslos laufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Mixermachine 20. Jun 2009

Hey ich hätte einen Vorschlag für dich: entweder du sperrst ALLE PORTS (inklusive Port...

Stichler 14. Jun 2009

Joha, und wenn wir von nem kleinen Freeware-Antivirenprogramm böses erwarten, dann doch...

Vollhorst 13. Jun 2009

Ich bin zwar nicht "vogel", aber ich unterstelle das den adblock-Nutzern. Ich nutze kein...

Stichler 13. Jun 2009

kurzer Nachtrag: Tatsächlich könnte man noch schnell behaupten, dass man selbiges unter...

Kettenhund 13. Jun 2009

"VW" und "Zerstörung" - das passt sogar sehr gut zusammen. VW setzt in fast allen...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /