Wirtschaftsminister: Ausbau der Breitbandnetze vorantreiben

Aktionsplan der Bundesregierung zu Green IT in Vorbereitung

Der Ausbau von Breitbandnetzen in der Fläche und der Aufbau neuer Hochleistungsnetze sind Kernthemen des dritten IT-Gipfels in Darmstadt. Das teilte Bundeswirtschaftsminister Glos mit. Ein Aktionsplan zu Energieeffizienz und Klimaschutz durch Green IT soll ebenfalls vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 20. November 2008 beginnt der dritte IT-Gipfel, eine jährliche Veranstaltung von IT-Industrie, Wissenschaft und Bundesregierung, die von verschiedenen Arbeitsgruppen begleitet wird. Der erste IT-Gipfel fand 2006 statt. In diesem Jahr tagt der Gipfel in Darmstadt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird daran teilnehmen. Das Treffen ist nur zum Teil öffentlich.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant (m/w/d) DMS/CRM
    Allianz Real Estate GmbH, Stuttgart
  2. System Engineer Storage- & Data Protection (m/w/d)
    Proact Deutschland GmbH, Nürnberg, deutschlandweit
Detailsuche

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) betonte, die deutsche Informations- und Kommunikationstechnologie-Branche und -Forschungslandschaft könne sich angesichts der Finanzkrise nicht mit dem Erreichten zufriedengeben. "Wir müssen noch besser und effizienter werden. Der Ausbau der Breitbandnetze sowohl in der Fläche als auch beim Aufbau neuer Hochleistungsnetze ist für mich ein Kernthema des IT-Gipfels, den mein Haus mit neuen Initiativen in enger Zusammenarbeit mit der Telekommunikationswirtschaft vorantreiben wird", sagte er. Zum Thema Green IT soll ein Aktionsplan vorgestellt werden.

Erwartet werden 700 bis 800 Teilnehmer. Neben Bundesministern und Staatssekretären sind Bitkom-Chef August-Wilhelm Scheer, der Telekom-Vorstandsvorsitzende René Obermann, Stefan Groß-Selbeck, der Geschäftsführer eBay Deutschland, Karl-Heinz Streibich (Vorstandsvorsitzender Software AG), Karsten Ottenberg (Chef der Geschäftsführung von Giesecke & Devrient) und Harald Stöber, der Chef des Aufsichtsrats von Arcor, angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Whistleblower  
Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
Artikel
  1. Pendix eDrive: Ein E-Bike wie kein anderes
    Pendix eDrive
    Ein E-Bike wie kein anderes

    Pendix bietet einen Umbausatz, mit dem aus normalen Fahrrädern E-Bikes werden. Nicht ganz billig - aber auf jeden Fall ein Vergnügen.
    Ein Test von Martin Wolf

  2. Effizienter und schneller: Die Bundeswehr wird digitaler
     
    Effizienter und schneller: Die Bundeswehr wird digitaler

    Viele Unternehmen und Organisationen haben erkannt, dass Digitalisierung das Arbeitsleben effizienter machen kann. Bereits auf einem sehr guten Weg ist die Bundeswehr.
    Sponsored Post von BWI

  3. European Chips Act: Industrie fordert mehr Geld für ältere Technologien
    European Chips Act
    Industrie fordert mehr Geld für ältere Technologien

    Industrievertreter sind unzufrieden mit dem Fokus des EU Chips Acts auf kleine Strukturgrößen. Sie fordern ein Umdenken der EU-Kommission und mehr Geld.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, FIFA 23 PS5 59,99€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /