Square-Enix strebt Wachstum im Westen an

Gas Powered Games entwickelt für Final-Fantasy-Firma

Den Machern von Final Fantasy wird Japan zu eng: John Yamamoto, Chef von Square-Enix, sieht Wachstumspotenzial vor allem in den USA und in Europa. Einen ersten Entwicklungsvertrag mit einem westlichen Studio hat er gerade abgeschlossen - mit Gas Powered Games.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gespräch mit dem britischen Branchenmagazin Gamesindustry.biz kündigt John Yamamoto, Chef des größten japanischen Spieleentwicklers Square-Enix, an, vor allem in den westlichen Märkten aggressiv weiter wachsen zu wollen. Sein Unternehmen habe gerade den ersten Publishingvertrag mit einem amerikanischen Studio abgeschlossen, und zwar mit dem von Chris Taylor gegründeten Gas Powered Games über das Echtzeitstrategiespiel Supreme Commander 2. Der letzte von Gas Powered Games veröffentlichte Titel kam übrigens auch zusammen mit einer japanischen Firma auf den Markt: Space Siege, gemeinsam mit Sega - das Spiel war allerdings ein Flop.

Außerdem bereite Square-Enix den Aufbau eines zweiten eigenen Teams in Los Angeles vor; auf seiner Webseite hat das Unternehmen derzeit eine Reihe von Stellen ausgeschrieben. Yamamoto will auch weitere Partnerschaften und sogar Übernahmen nicht ausschließen. Obwohl Square-Enix auch weiterhin vor allem Rollenspiele veröffentlichen soll, ist Yamamoto aufgeschlossen für andere Genres: "Was die Zukunft angeht, da beurteilen wir Partnerschaften auf Basis der Qualität des Projektes, und nicht mehr so sehr nach dem Genre."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Siga 19. Nov 2008

Konami galt iirc als "Handelshaus". Hier in Deutschland gibts noch den Begriff des...

spyro 19. Nov 2008

Da konnte man bisher froh sein, wenn die Games überhaupt an die hiesige Fernsehnorm...

feierabend 19. Nov 2008

Wuste garnicht dass das in Planung/Entwicklung ist?! Das freut mich ja :) Ich liebe den...

westentasche 18. Nov 2008

is doch jacke wie hose :) das beste sind sowieso wilde westen :) un am ende verwestet man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /