Abo
  • IT-Karriere:

Yahoo-Chef Yang tritt zurück

Suche nach neuem Chef beginnt

Yahoo-Gründer Jerry Yang gibt nach nur 17 Monaten den Posten des Konzernchefs auf. Das gab das Unternehmen am 17. November 2008 (Ortszeit) bekannt. Yang führt die Geschäfte noch so lange weiter, bis ein Nachfolger gefunden ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo sucht einen neuen Konzernchef. Jerry Yang hatte erst im Juni 2007 den Posten von Terry Semel übernommen. Das Wall Street Journal berichtet, dass der Abgang Yangs schon seit Wochen diskutiert wurde.

Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover

Yang hatte in diesem Jahr ein Übernahmeangebot Microsofts abgelehnt, der Softwarekonzern wollte Yahoo für 45 Milliarden US Dollar kaufen. Yangs Verhältnis zu Microsoft galt als angespannt. Microsoft hatte 31 US-Dollar pro Aktie geboten, das Yahoo-Papier fiel gestern auf 10,63 US-Dollar. Als Yang im November 2008 Microsoft erneut aufforderte, Yahoo zu übernehmen, lehnte Konzernchef Steve Ballmer eine Neuauflage der Gespräche ab. Wie die Zeitung unter Berufung auf einen Microsoft-Insider berichtet, könnte Ballmer aber weiter Interesse an Yahoo haben. Wird ein neuer Konzernchef gefunden, könnten die Verhandlungen mit Microsoft jedoch wieder aufgenommen werden.

Yahoo lässt Heidrick & Struggles International nach einem Nachfolger für Yang suchen. Möglicherweise wird Yahoo President Susan Decker den Posten übernehmen, so der Bericht weiter. Einige der Großaktionäre halten die frühere Finanzchefin jedoch für den Posten für ungeeignet.

Gegen eine Wiederauflage spricht jedoch die Finanz- und Börsenkrise in den USA. Die Amtsübernahme von US-Präsident Barack Obama könnte zudem personelle Änderungen in den Wettbewerbsbehörden bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 2080 Aero 8G für 549€ statt über 620€ im Vergleich und ASUS Phoenix...
  2. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149€, Toshiba 240-GB-SSD für 29€ und Sandisk Extreme...
  3. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  4. (heute u. a. mit Serienboxen)

spanther 18. Nov 2008

Nur bei Dummtrollen welche es nicht schaffen ihr System ordentlich und sauber zu halten...

Steffen... 18. Nov 2008

Dank der kritischen Golem-Kommentatoren wissen wir seit einiger Zeit welche emminent...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /