Hyundai kreuzt Display und Fernseher

19 und 22 Zoll große Bildschirmdiagonale

Hyundai hat zwei Displays mit 19 und 22 Zoll großer Bildschirmdiagonale vorgestellt, die sowohl für den Anschluss an den PC als auch für Spielkonsolen gedacht sind. Der Fernsehempfang ist über den eingebauten DVB-T-Empfänger möglich. Die Displays M90W und M220W können sogar über ein 12-Volt-Netzteil betrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Hyundai M220W/M90W
Hyundai M220W/M90W
Die maximale Auflösung des Displays liegt bei 1.440 x 900 für den M90W und bei 1.680 x 1.050 Pixeln für den M220W. Sowohl der M90W als auch der M220W sind mit einem TN-Panel ausgestattet. Die Reaktionszeit für den Grauwechsel gibt Hyundai mit fünf Millisekunden an. Das Kontrastverhältnis wird mit 1.000:1 (M90W) und 2.000:1 (M220W) beziffert. Die Helligkeit beträgt 300 Candela pro Quadratmeter und die Einblickwinkel liegen bei 160 Grad.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst IT-Nachfrage (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Köln, Hamburg
  2. IT-Techniker (m/w/d)
    WITRON Gruppe, Marktredwitz
Detailsuche

Hyundai M220W/M90W
Hyundai M220W/M90W
Die Displays sind mit einem VGA-Anschluss sowie je einmal HDMI und Scart ausgerüstet. Darüber lassen sich auch DVD-Player, Set-Top-Boxen und Spielekonsolen anschließen. Darüber hinaus ist ein DVB-T-Tuner sowie ein analoges Fernsehempfangsteil integriert. Ein Stereo-Lautsprecherpaar mit einer Ausgangsleistung von 3 Watt sorgt für den Ton. Eine Fernbedienung wird mitgeliefert.

Die Stromversorgung kann durch ein 12-Volt-Netzteil erfolgen. Der Hyundai M90W und der Hyundai M220W sollen ab sofort erhältlich sein. Der Preis für das kleine Gerät liegt bei rund 260 Euro, der des 22-Zöllers bei rund 330 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
Artikel
  1. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  2. Erazer Engineer X20: Aldi-PC mit Geforce RTX 3070 für 1.800 Euro
    Erazer Engineer X20
    Aldi-PC mit Geforce RTX 3070 für 1.800 Euro

    Das Gaming-System von Aldi kombiniert acht Alder-Lake-Kerne mit einer Ampere-Grafikkarte und 32 GByte RAM, dazu ein Inwin-Gehäuse.

  3. Beelink Sei11 Pro: Mini-PC hat Intel-CPU und gesteckten RAM auf 13 x 13 cm
    Beelink Sei11 Pro
    Mini-PC hat Intel-CPU und gesteckten RAM auf 13 x 13 cm

    Der Sei11 Pro von Beelink ist mit 45-Watt-CPU ausgestattet. Außerdem können bis zu 64 GByte RAM und eine NVMe-SSD eingesetzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /