Verschlüsselnde Festplatte mit Ziffernblock

PIN identifiziert Nutzer

Lenovo hat eine mobile Festplatte vorgestellt, die mit einer Hardwareverschlüsselung arbeitet. Der Nutzer identifiziert sich gegenüber dem Gerät per PIN. Der Ziffernblock sitzt direkt auf der Festplatte.

Artikel veröffentlicht am ,

Das ThinkPad "USB Portable Secure Hard Drive" wird in Kapazitäten von 160 und 320 GByte angeboten. Das Laufwerk misst ungefähr 2,5 x 7,6 x 12,7 cm. Die AES-Verschlüsselung der Daten erfolgt im Hintergrund ohne Zutun des Nutzers. Mit der Administrationssoftware können bis zu zehn Nutzer registriert werden. Die Stromversorgung erfolgt wie die Datenübertragung über USB.

ThinkPad USB Portable Secure Hard Drive
ThinkPad USB Portable Secure Hard Drive

Das ThinkPad USB Portable Secure Hard Drive von Lenovo mit 160 GByte Kapazität soll ab Mitte November 2008 in den USA für 180 US-Dollar verkauft werden. Das Modell mit 320 GByte Speicherkapazität kostet 220 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lolwut 26. Nov 2008

Leute, die sich Thinkpads kaufen, haben keine Kollegen die es geil finden, wenn alles...

Himuralibima 19. Nov 2008

Irgendwie ist der Ausgangspunkt verlorengegangen. Dieser Thread hängt an einem Artikel...

doomel 18. Nov 2008

... aber des öfteren schon vor gekommen. dm-crypt ist auch ganz nettes und bietet alles...

ölf 18. Nov 2008

Mmmmh. Wenn es in Hardware einfach keinen Datenkanal von den Tasten zum Rechner gäbe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /