Openmoko hat Ärger wegen MP3-Patenten

Firmware-Images vorübergehend vom Downloadserver entfernt

Das freie Handyprojekt Openmoko hat Ärger wegen der angeblichen Verletzung von MP3-Patenten, obwohl die Telefone nie mit Software zum Abspielen von MP3-Dateien ausgeliefert wurden. Vorübergehend wurden alle Firmware-Images vom Downloadserver entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ende vergangener Woche hat Openmoko all seine Firmware-Images vom Downloadserver entfernt, um diese von MP3-Code zu säubern. Derzeit steht nur eine kaum getestete Version ohne entsprechenden MP3-Code zum Download bereit - eine Übergangslösung, bis die nächste stabile Version fertig ist.

Stellenmarkt
  1. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
Detailsuche

Hintergrund ist laut Openmoko-Entwickler Wolfgang Spraul ein Streit mit der italienischen Firma Sisvel, die im Auftrag von Thomson MP3-Patente vermarktet. Sisvel ist wiederholt gegen Gerätehersteller vorgegangen, die keine Lizenzgebühren an Sisvel entrichten. Allerdings ist Thomson nur ein Unternehmen, das Patentansprüche auf MP3 erhebt.

Eine Software zum Abspielen von MP3-Dateien lieferte Openmoko mit seinen Telefonen nie aus, so Spraul. Vielmehr gehe es aktuell darum sicherzustellen, dass sich nicht doch entsprechender Code in irgendeiner Ecke verbirgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Magma 18. Nov 2008

Ich habe auch nie an einem Prozessor mitentwickelt, verdiene aber Geld, indem ich...

Magma 18. Nov 2008

Das du damit den Grosskonzernen einen massiven Vorteil verschaffst, hast du nicht...

Magma 18. Nov 2008

Wie kommst du eigentlich drauf, das z.B. China nur triviale DInge nachbauen? Dort werden...

Woftwär- 17. Nov 2008

Wieso willst du FLAC und OGG Vorbis? Mäh mäg mäk. MP3 reicht doch, nöldeldü. MP3 geht...

Christoph Pulster 17. Nov 2008

Die Fa.Sisvel "verwaltet" in diesem Falle die Patentrechte von Philips/NL, France...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Independence Day
Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

"Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
Von Peter Osteried

25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
Artikel
  1. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  2. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

  3. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /