Abo
  • IT-Karriere:

Openmoko hat Ärger wegen MP3-Patenten

Firmware-Images vorübergehend vom Downloadserver entfernt

Das freie Handyprojekt Openmoko hat Ärger wegen der angeblichen Verletzung von MP3-Patenten, obwohl die Telefone nie mit Software zum Abspielen von MP3-Dateien ausgeliefert wurden. Vorübergehend wurden alle Firmware-Images vom Downloadserver entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ende vergangener Woche hat Openmoko all seine Firmware-Images vom Downloadserver entfernt, um diese von MP3-Code zu säubern. Derzeit steht nur eine kaum getestete Version ohne entsprechenden MP3-Code zum Download bereit - eine Übergangslösung, bis die nächste stabile Version fertig ist.

Stellenmarkt
  1. Südzucker AG, Mannheim
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Hintergrund ist laut Openmoko-Entwickler Wolfgang Spraul ein Streit mit der italienischen Firma Sisvel, die im Auftrag von Thomson MP3-Patente vermarktet. Sisvel ist wiederholt gegen Gerätehersteller vorgegangen, die keine Lizenzgebühren an Sisvel entrichten. Allerdings ist Thomson nur ein Unternehmen, das Patentansprüche auf MP3 erhebt.

Eine Software zum Abspielen von MP3-Dateien lieferte Openmoko mit seinen Telefonen nie aus, so Spraul. Vielmehr gehe es aktuell darum sicherzustellen, dass sich nicht doch entsprechender Code in irgendeiner Ecke verbirgt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)

Magma 18. Nov 2008

Ich habe auch nie an einem Prozessor mitentwickelt, verdiene aber Geld, indem ich...

Magma 18. Nov 2008

Das du damit den Grosskonzernen einen massiven Vorteil verschaffst, hast du nicht...

Magma 18. Nov 2008

Wie kommst du eigentlich drauf, das z.B. China nur triviale DInge nachbauen? Dort werden...

Woftwär- 17. Nov 2008

Wieso willst du FLAC und OGG Vorbis? Mäh mäg mäk. MP3 reicht doch, nöldeldü. MP3 geht...

Christoph Pulster 17. Nov 2008

Die Fa.Sisvel "verwaltet" in diesem Falle die Patentrechte von Philips/NL, France...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

      •  /