• IT-Karriere:
  • Services:

Openmoko hat Ärger wegen MP3-Patenten

Firmware-Images vorübergehend vom Downloadserver entfernt

Das freie Handyprojekt Openmoko hat Ärger wegen der angeblichen Verletzung von MP3-Patenten, obwohl die Telefone nie mit Software zum Abspielen von MP3-Dateien ausgeliefert wurden. Vorübergehend wurden alle Firmware-Images vom Downloadserver entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ende vergangener Woche hat Openmoko all seine Firmware-Images vom Downloadserver entfernt, um diese von MP3-Code zu säubern. Derzeit steht nur eine kaum getestete Version ohne entsprechenden MP3-Code zum Download bereit - eine Übergangslösung, bis die nächste stabile Version fertig ist.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell

Hintergrund ist laut Openmoko-Entwickler Wolfgang Spraul ein Streit mit der italienischen Firma Sisvel, die im Auftrag von Thomson MP3-Patente vermarktet. Sisvel ist wiederholt gegen Gerätehersteller vorgegangen, die keine Lizenzgebühren an Sisvel entrichten. Allerdings ist Thomson nur ein Unternehmen, das Patentansprüche auf MP3 erhebt.

Eine Software zum Abspielen von MP3-Dateien lieferte Openmoko mit seinen Telefonen nie aus, so Spraul. Vielmehr gehe es aktuell darum sicherzustellen, dass sich nicht doch entsprechender Code in irgendeiner Ecke verbirgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 0,99€
  3. 4,96€
  4. 3,61€

Magma 18. Nov 2008

Ich habe auch nie an einem Prozessor mitentwickelt, verdiene aber Geld, indem ich...

Magma 18. Nov 2008

Das du damit den Grosskonzernen einen massiven Vorteil verschaffst, hast du nicht...

Magma 18. Nov 2008

Wie kommst du eigentlich drauf, das z.B. China nur triviale DInge nachbauen? Dort werden...

Woftwär- 17. Nov 2008

Wieso willst du FLAC und OGG Vorbis? Mäh mäg mäk. MP3 reicht doch, nöldeldü. MP3 geht...

Christoph Pulster 17. Nov 2008

Die Fa.Sisvel "verwaltet" in diesem Falle die Patentrechte von Philips/NL, France...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /