Abo
  • IT-Karriere:

OLPC schaltet Werbung für den Bildungsrechner XO

Neues "Give One, Get One"-Programm der Stiftug OLPC startet

Die Stiftung One Laptop Per Child startet ein neues "Give One, Get One"-Programm. Kunden in Europa können für 322 Euro einen der bunten Bildungsrechner kaufen und einen spenden. Die Stiftung macht diesmal auch Werbung für das Programm - Werbeflächen und -zeiten werden gespendet.

Artikel veröffentlicht am ,

Am heutigen Montag startet die Stiftung "One Laptop per Child" (OLPC) das bereits angekündigte neue "Give One, Get One"-Programm (G1G1). In Rahmen des Programms können Kunden bis zum 31. Dezember 2008 einen der XO-Computer für 399 US-Dollar kaufen. Sie erhalten dafür ein Notebook, ein zweites wird für ein Kind in der Dritten Welt gestiftet. Außerdem ist es möglich, für 199 US-Dollar einen Rechner zu spenden. Im Ramen von G1G1 bietet OLPC ausschließlich Computer mit Linux-Betriebssystem an.

Inhalt:
  1. OLPC schaltet Werbung für den Bildungsrechner XO
  2. OLPC schaltet Werbung für den Bildungsrechner XO

Gegenüber 2007 hat OLPC einige Neuerungen eingeführt. Dazu gehört, dass das G1G1 nicht nur in den USA und Kanada, sondern auch in Europa zur Verfügung steht. In Deutschland liegt der Preis für zwei XO-Rechner bei 322 Euro. Zudem kooperiert OLPC dieses Jahr mit dem Onlinehändler Amazon.com, der die Bezahlung abwickeln und Computer ausliefern soll. Die Abwicklung in Europa übernimmt Amazon in Großbritannien. OLPC hatte sich zu der Kooperation mit Amazon entscheiden, weil es im Jahr 2007 Schwierigkeiten bei der Auslieferung der Computer in den USA gegeben hatte.

Um das G1G1-Programm bekannter zu machen, will OLPC dieses Jahr erstmals im Radio, Fernsehen, Kino, in Zeitschriften und auf Plakaten dafür werben. Werbefläche und Sendezeit werden nach Angaben von OLPC kostenlos zur Verfügung gestellt. Unter anderem wollen News Corporation, CBS und Time Warner OLPC Werbeplatz einräumen.

OLPC schaltet Werbung für den Bildungsrechner XO 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 44,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)

Flying Circus 20. Nov 2008

15,4" gegenüber Netbook-Format. Es soll Leute geben, die auf Mobilität wert legen *g*

Kieler Killa 18. Nov 2008

So lernt man frühzeitig wie es in der heutigen Gesellschaft abläuft. Entweder man killt...

gaga 18. Nov 2008

Weil es die falsche Botschaft transportiert. Von wegen "mit diesem Laptop wäre das nicht...

Küss 18. Nov 2008

Negroponte, Bruder des US-Angriffsministers, soll sich seine abzocke mal schön an den Hut...

nativ... 17. Nov 2008

also von der ami seite von amazon gibt ein link für ausserhalb US. das führt zur UK...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

    •  /