• IT-Karriere:
  • Services:

OLPC schaltet Werbung für den Bildungsrechner XO

Neues "Give One, Get One"-Programm der Stiftug OLPC startet

Die Stiftung One Laptop Per Child startet ein neues "Give One, Get One"-Programm. Kunden in Europa können für 322 Euro einen der bunten Bildungsrechner kaufen und einen spenden. Die Stiftung macht diesmal auch Werbung für das Programm - Werbeflächen und -zeiten werden gespendet.

Artikel veröffentlicht am ,

Am heutigen Montag startet die Stiftung "One Laptop per Child" (OLPC) das bereits angekündigte neue "Give One, Get One"-Programm (G1G1). In Rahmen des Programms können Kunden bis zum 31. Dezember 2008 einen der XO-Computer für 399 US-Dollar kaufen. Sie erhalten dafür ein Notebook, ein zweites wird für ein Kind in der Dritten Welt gestiftet. Außerdem ist es möglich, für 199 US-Dollar einen Rechner zu spenden. Im Ramen von G1G1 bietet OLPC ausschließlich Computer mit Linux-Betriebssystem an.

Inhalt:
  1. OLPC schaltet Werbung für den Bildungsrechner XO
  2. OLPC schaltet Werbung für den Bildungsrechner XO

Gegenüber 2007 hat OLPC einige Neuerungen eingeführt. Dazu gehört, dass das G1G1 nicht nur in den USA und Kanada, sondern auch in Europa zur Verfügung steht. In Deutschland liegt der Preis für zwei XO-Rechner bei 322 Euro. Zudem kooperiert OLPC dieses Jahr mit dem Onlinehändler Amazon.com, der die Bezahlung abwickeln und Computer ausliefern soll. Die Abwicklung in Europa übernimmt Amazon in Großbritannien. OLPC hatte sich zu der Kooperation mit Amazon entscheiden, weil es im Jahr 2007 Schwierigkeiten bei der Auslieferung der Computer in den USA gegeben hatte.

Um das G1G1-Programm bekannter zu machen, will OLPC dieses Jahr erstmals im Radio, Fernsehen, Kino, in Zeitschriften und auf Plakaten dafür werben. Werbefläche und Sendezeit werden nach Angaben von OLPC kostenlos zur Verfügung gestellt. Unter anderem wollen News Corporation, CBS und Time Warner OLPC Werbeplatz einräumen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
OLPC schaltet Werbung für den Bildungsrechner XO 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 23,99€
  3. 16,99€

Flying Circus 20. Nov 2008

15,4" gegenüber Netbook-Format. Es soll Leute geben, die auf Mobilität wert legen *g*

Kieler Killa 18. Nov 2008

So lernt man frühzeitig wie es in der heutigen Gesellschaft abläuft. Entweder man killt...

gaga 18. Nov 2008

Weil es die falsche Botschaft transportiert. Von wegen "mit diesem Laptop wäre das nicht...

Küss 18. Nov 2008

Negroponte, Bruder des US-Angriffsministers, soll sich seine abzocke mal schön an den Hut...

nativ... 17. Nov 2008

also von der ami seite von amazon gibt ein link für ausserhalb US. das führt zur UK...


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
Zwischenzertifikate
Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
Von Hanno Böck

  1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
  2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
  3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /