50 MBit/s für 700-Einwohner-Dorf in Thüringen

Arcor startet Pilotprojekt für VDSL-Internet

Die Vodafone-Festnetztochter Arcor stattet Ballstädt, eine kleine Thüringer Gemeinde, mit Breitbandtechnik für 50-MBit/s-Internetzugänge aus. Der Ausbau kostet einen sechsstelligen Betrag, berichtet die Lokalpresse.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 700-Seelengemeinde Ballstädt wird mit VDSL ausgestattet. Gemeinsam mit der Ballstädter Bürgermeisterin Erika Reisser und dem Thüringer Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz (CDU) gab Thomas Ellerbeck von der Geschäftsführung Arcor und Vodafone Deutschland heute den Startschuss für das Pilotprojekt.

Stellenmarkt
  1. IT Service Coordinator (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. IT-Administrator (w/m/d) mit Schwerpunkt MS 365 / Azure
    XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
Detailsuche

Arcor hat zusammen mit dem chinesischen Telekommunikationsausrüster Huawei die beiden Ballstädter Kabelverzweiger ausgerüstet. Das Dorf wurde ausgewählt, weil es Nahe am Arcor-Weitverkehrsnetz liegt. Die Gemeinde übernahm die Verlegung der Leerrohre für die Glasfaserkabel, die das Dorf nun mit dem Arcor-Netz verbinden. Der gesamte Ausbau kostete einen sechsstelligen Betrag, so ein Arcor-Sprecher zur Thüringer Allgemeine. "Wir haben es geschafft, aus dem Dunklen der Abgeschiedenheit in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken", sagte Bürgermeisterin Reisser.

"Die Glasfaser reicht bis zum Kabelverzweiger", erklärte Arcor-Sprecher Paul Gerlach Golem.de. "Das Netz verfügt über eine Ringstruktur." Ziel des VDSL-Pilotprojekt ist es, Erfahrungen im Livebetrieb für die Technik zu sammeln. Schon vor Projektstart hätten viele Ballstädter den neuen Netzzugang bestellt. Zahlen wollte Gerlach jedoch nicht nennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


poanda 29. Nov 2016

Telekom hat hier zwar ausgebaut, aber mindestens 1/4tel des Dorfes surft weiterhin mit...

jackhowy 10. Apr 2012

Ich zahl knapp 100.000 Euro Gewerbesteuer im Jahr und habe mich sehr stark gemacht für...

jackhowy 10. Apr 2012

Ich wette dass in dem Ort in 100 Jahren mindestens 40 neue Häuser gebaut werden. Ohne...

jackhowy 10. Apr 2012

Spart euch bitte eure Wessi/Ossi Kommentare. Viele Contra Kommentare sind doch sehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /