• IT-Karriere:
  • Services:

Flash in 64 Bit

Adobe Flash als Browser-Plugin für 64-Bit-Linux

Adobe hat seinen Flash Player als Browser-Plugin in einer 64-Bit-Version für Linux veröffentlicht. 64-Bit-Versionen für Windows und MacOS X sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Fehlen einer 64-Bit-Version des Flash Players hat so manchen Nutzer eines 64-Bit-Systems verzweifeln lassen, denn Adobes Plugin läuft nicht direkt in 64-Bit-Browsern. Wer Flash dennoch auf einem 64-Bit-System nutzen wollte, musste zusätzlich einen Browser in einer 32-Bit-Version installieren oder den nspluginwrapper nutzen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Compana Software GmbH, Feucht

Das ärgerte vor allem Linux-Nutzer, denn die Forderung nach einer 64-Bit-Unterstützung von Flash ist die häufigste unter den Feature-Wünschen für die Linux-Version, so Flash-Entwickler Tinic Uro. Er hofft, dass die Flut an Klagen über die fehlende 64-Bit-Unterstützung nun ein Ende hat.

Entsprechend ist der Flash Player in einer 64-Bit-Version zuerst für Linux zu haben. Allerdings hat Adobe bereits Teile von Flash in 64 Bit ausgeliefert, in Form der authplay.dll zusammen mit den 64-Bit-Versionen von Photoshop Lightroom und Photoshop CS4.

Uro hat für die 64-Bit-Version alle SIMD-Optimierungen der 32-Bit-Version portiert. Schneller ist die 64-Bit-Variante allerdings nicht, da sie bereits gut optimiert ist, so Uro. Die größte Leistungssteigerung erhielten Nutzer, wenn sie auf nspluginwrapper verzichten, so Uro in seinem Blog. Uro rät von der Nutzung des nspluginwrapper grundsätzlich ab, da einige Funktionen damit nicht zur Verfügung stehen.

Noch ist die 64-Bit-Version von Flash nicht fertig, einige Teile funktionieren derzeit nicht. Dazu zählt unter anderem die Unterstützung von Kamera, Mikrofon, Vollbild-Wiedergabe per OpenGL. Erst mit dem nächsten Major-Release von Flash soll die 64-Bit-Unterstützung ausgeliefert werden, dann aber sowohl für Linux, Windows als auch MacOS X. Eine Entwicklerversion von Flash als Browser-Plugin in 64 Bit steht unter labs.adobe.com zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Martin Basgiér 18. Nov 2008

@ nixwars: Hier ein Mirror: http://uploaded.to/?id=co7t62

Martin Basgiér 17. Nov 2008

An alle die noch Hilfe suchen: Ich habe mir die Mühe gemacht hier ein kleines Script zu...

tack 17. Nov 2008

naja, die haben ja nicht nur flash. cs4 ist auch gerade erschienen (unter windows auch in...

SX 17. Nov 2008

Schon aber x264 ;)

CyberMob 17. Nov 2008

... war das rudimentäre. Ich hab mal einen Mathematiker dazu bekommen statt (damals ohne...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /