Abo
  • IT-Karriere:

EA Sports Active - echtes Training statt virtueller Sport

Electronic Arts steigt in Fitnesssoftware-Markt ein

Bislang fördert EA Sports mit seinen Sportspielreihen Fifa oder NHL lediglich die Muskulatur der Maus- oder Gamepadhand. Nun kündigt Electronic Arts ein interaktives Trainingsprogramm für den ganzen Körper an, das sich besonders an Bewegungsmuffel in westlichen Ländern richtet.

Artikel veröffentlicht am ,

EA Sports Active
EA Sports Active
Unter dem Titel "Active" will EA Sports, ein Ableger von Electronic Arts, im Frühjahr 2009 das erste von einer ganzen Reihe von Fitnessprodukten veröffentlichen. Active erscheint für Nintendo Wii und verfolgt - anders als etwa Wii Fit mit seinen an asiatisches Yoga erinnernden Übungen - auf einen eher westlich orientierten, kardiovaskulären Ansatz.

 

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Bundesnachrichtendienst, München

Active soll Programme für den oberen und den unteren Körperbereich sowie für Herzkreislauftraining bieten. Der Titel wird mit zwei speziell geformten Beingurten geliefert, die den Zusatz-Controller Nunchuk aufnehmen und Bewegungen des unteren Körperbereichs erfassen, sowie mit Widerstandsbändern, die eine Vielzahl von Kraftübungen für die oberen Körperbereiche unterstützen. Es unterstützt zwei Spieler, damit Freunde oder Familie zusammen fit werden. Auch das Balance-Board von Wii Fit kann für einige Übungen verwendet werden. Zur Motivation gibt es Echtzeit-Feedback auf dem Bildschirm, etwa die während des Work-outs verbrannten Kalorien.

EA Sports Active
EA Sports Active
Ein virtueller Trainer soll dem Nutzer im "30-Tage-Challenge"-Modus helfen, seine Fitnessziele zu erreichen. Die Challenge gibt jedes Mal, wenn der Spieler trainiert, ein neues 20-minütiges Workout mit klaren Anweisungen, Rückmeldungen zur Übungstechnik und Kommentaren während der Übung vor. Jedes Training soll sich anders anfühlen und mit steigender Fitness an Intensität zunehmen, damit die Wii-Athleten gut ins Schwitzen kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS im Ubisoft-Sale
  2. 329,00€
  3. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)

schweizerfenster 08. Jun 2009

Ich gehe 2 - 3 Mal pro Woche ins Krafttraining. Mit dem Fahrrad, das Auto bleibt zu...

der_mit_dem_wor... 16. Nov 2008

Neidsteine genommen?

X101 16. Nov 2008

Wo steht im Beitrag von reverie etwas davon, dass er/sie damit abnehmen will? So wie du...


Folgen Sie uns
       


Samsungs Monitor The Space - Test

Der Space-Monitor von Samsung ist ungewöhnlich: Er wird mit einer Schraubzwinge an die Tischkante geklemmt. Das spart tatsächlich viel Platz. Mit 32 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung ist auch genug Platz für die tägliche Arbeit vorhanden.

Samsungs Monitor The Space - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /