EA Sports Active - echtes Training statt virtueller Sport

Electronic Arts steigt in Fitnesssoftware-Markt ein

Bislang fördert EA Sports mit seinen Sportspielreihen Fifa oder NHL lediglich die Muskulatur der Maus- oder Gamepadhand. Nun kündigt Electronic Arts ein interaktives Trainingsprogramm für den ganzen Körper an, das sich besonders an Bewegungsmuffel in westlichen Ländern richtet.

Artikel veröffentlicht am ,

EA Sports Active
EA Sports Active
Unter dem Titel "Active" will EA Sports, ein Ableger von Electronic Arts, im Frühjahr 2009 das erste von einer ganzen Reihe von Fitnessprodukten veröffentlichen. Active erscheint für Nintendo Wii und verfolgt - anders als etwa Wii Fit mit seinen an asiatisches Yoga erinnernden Übungen - auf einen eher westlich orientierten, kardiovaskulären Ansatz.

 

Stellenmarkt
  1. (Junior) Software Entwickler:in (m/w/d) Druck- und e-Marketing
    DKMS gemeinnützige GmbH, Köln, Tübingen
  2. Automotive Test Lab Engineer - Connected Infotainment (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Ingolstadt
Detailsuche

Active soll Programme für den oberen und den unteren Körperbereich sowie für Herzkreislauftraining bieten. Der Titel wird mit zwei speziell geformten Beingurten geliefert, die den Zusatz-Controller Nunchuk aufnehmen und Bewegungen des unteren Körperbereichs erfassen, sowie mit Widerstandsbändern, die eine Vielzahl von Kraftübungen für die oberen Körperbereiche unterstützen. Es unterstützt zwei Spieler, damit Freunde oder Familie zusammen fit werden. Auch das Balance-Board von Wii Fit kann für einige Übungen verwendet werden. Zur Motivation gibt es Echtzeit-Feedback auf dem Bildschirm, etwa die während des Work-outs verbrannten Kalorien.

EA Sports Active
EA Sports Active
Ein virtueller Trainer soll dem Nutzer im "30-Tage-Challenge"-Modus helfen, seine Fitnessziele zu erreichen. Die Challenge gibt jedes Mal, wenn der Spieler trainiert, ein neues 20-minütiges Workout mit klaren Anweisungen, Rückmeldungen zur Übungstechnik und Kommentaren während der Übung vor. Jedes Training soll sich anders anfühlen und mit steigender Fitness an Intensität zunehmen, damit die Wii-Athleten gut ins Schwitzen kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


schweizerfenster 08. Jun 2009

Ich gehe 2 - 3 Mal pro Woche ins Krafttraining. Mit dem Fahrrad, das Auto bleibt zu...

der_mit_dem_wor... 16. Nov 2008

Neidsteine genommen?

X101 16. Nov 2008

Wo steht im Beitrag von reverie etwas davon, dass er/sie damit abnehmen will? So wie du...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /