Plant Apple eine eigene Suchmaschine?

Gerücht macht im Suchmaschinenmarkt die Runde

Angeblich will Apple eine eigene Suchmaschine entwickeln und damit in direkte Konkurrenz zu Google treten. Bislang gibt es aber kaum Bestätigungen, die das Gerücht untermauern. Was hat es also mit einer Suchmaschine von Apple auf sich?

Artikel veröffentlicht am ,

Zahlreiche Berichte seien bei TechCrunch.com aufgelaufen, wonach Apple eine eigene Suchmaschine entwickeln will. Alle diese Berichte bewertet TechCrunch aber als "dünn". Sie erkundigten sich, ob andere Suchmaschinenbetreiber davon etwas gehört hätten und fanden keine Bestätigung dafür.

Stellenmarkt
  1. Postdoktorandin / Postdoktorand (w/m/d) - Forschungsgruppe Kooperative Autonome Systeme
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Süd, Karlsruhe
  2. Teamleiter Testmanagement (m/w/d)
    beauty alliance IT SERVICES GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Denn TechCrunch geht davon aus, dass Apple dann entsprechende Fachkräfte zum Aufbau einer Suchmaschine anheuern müsste. Über entsprechende Stellengesuche sei aber nichts bekannt. Verschiedene große Suchmaschinenbetreiber hätten das Gerücht ebenfalls vernommen, aber keiner davon hat Angestellte an Apple verloren oder hat von entsprechenden Stellenbesetzungen bei Apple gehört.

TechCrunch vermutet daher, dass das Gerücht zu einem Engagement von Apple im Suchmaschinenmarkt in eine andere Richtung weist: Die Nutzung der mobilen Google-Suche gefalle Apple nicht, so dass diese ein spezielles Interface dafür gestalten möchten. Vor allem die Darstellung der Suchergebnisse solle verbessert werden. Unterhalb der Oberfläche würden die Suchergebnisse weiter von Google stammen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chiller12345 17. Nov 2008

knallt ihr jetzt alle total durch ???

User 16. Nov 2008

Apple könnte einfach Yahoo kaufen, die Firma müsste ungefähr zum Preis eines iMacs zu...

äbblwoi 16. Nov 2008

Alles leere Drohungen. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!

fauler Apfel... 14. Nov 2008

Nee, "appleworm" natürlich, damit man im faulen Apfel besser suchen kann.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /