• IT-Karriere:
  • Services:

AMD bereinigt Desktop-Roadmap, plant Mobil-CPUs mit 25 Watt

Weitere Angaben zu seinen Stromspar-CPUs für Notebooks machte AMD nicht. Nach deren Vorstellung soll jedoch im zweiten Halbjahr 2009 für ausgewachsene Mobilrechner die Plattform "Tigris" folgen, hier steht schon fest, dass sie mit 45-Nanometer-CPUs arbeiten wird.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Technische Hochschule Rosenheim, Rosenheim

Pisces: Plattform für einfache Desktops
Pisces: Plattform für einfache Desktops
Für einfache Desktoprechner für Privatanwender hat AMD Mitte bis Ende 2009 die Plattform "Pisces" vorgesehen, hier tauchen auch die erst im Frühjahr eingeführten Triple-Core-Prozessoren auf. Den bisherigen Namen "Phenom X3" nannte Randy Allein in seiner Präsentation aber nicht.

Für besonders günstige Prozessoren hat sich AMD einen neuen Kniff einfallen lassen, der vielleicht das baldige Ende der Triple-Cores bedeutet. Neben dem für Anfang 2009 schon als "Phenom II" angekündigten Quad-Core mit dem Kern "Deneb" erscheint im gleichen Zeitraum auch das Design "Propos" - ohne L3-Cache. So muss man jedenfalls die Angabe von "2M cache" auf den Folien verstehen, da jeder der Deneb-Kerne 512 KByte L2-Cache besitzt. Beim Phenom II kommen dazu noch 6 MByte L3-Cache.

Sein schon jetzt unter dem Namen "Fusion" beschriebenes Konzept der Integration von CPU und Grafikprozessor im selben Chipgehäuse will AMD erst im Jahr 2011 realisieren. Bei der ersten Ankündigung von Fusion im Herbst 2006 hatte der Chiphersteller das noch für den Anfang des Jahres 2009 vorgesehen, was offenbar viel zu ehrgeizig war. Nun soll Fusion erst 2011 mit 32-Nanometer-Strukturen in der Desktop-CPU "Orochi" mit mehr als vier Kernen und für Notebooks mit "Lllano" mit Quad-Cores und "Ontario" mit zwei Kernen umgesetzt werden. Alle drei Prozessoren werden mit einem Speichercontroller für DDR3 ausgestattet.

Dass die in unmittelbarer Zukunft erwarteten Phenom II mit Deneb-Kern ebenfalls DDR3 beherrschen, bestätigte Randy Allen in seiner Präsentation ebenfalls. Wie bisher schon vermutet wurde, ist der Speichercontroller der neuen Phenoms also schon darauf vorbereitet, und Mainboards mit dem neuen Sockel AM3 können entwickelt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 AMD bereinigt Desktop-Roadmap, plant Mobil-CPUs mit 25 Watt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. (-40%) 32,99€
  3. 4,25€
  4. 4,32€

o.0 17. Nov 2008

dvi is mumpitz für n eee ich hab an meinemnotebook auch kein dvi und bin froh drum wenn...

Deleter 15. Nov 2008

wenn man die Kackseite hier löscht... format https://www.golem.de/ /u

Löschen Zwecklos 14. Nov 2008

von Alte Muell Devices schmeiß weg, Profis kaufen Intel.

Sind wir nicht... 14. Nov 2008

so allein ist der doch gar nicht, aber cooler Vertipper :p

Korinther 14. Nov 2008

Wer hat denn das übersetzt? Bitte korrigieren. Das hätte mich auch schon sehr gewundert...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

    •  /