Abo
  • IT-Karriere:

SD-Card mit WLAN erhält Speicher-Upgrade

WLAN-Modul ist in Eye-Fi integriert

Eye-Fi bietet Speicherkarten im SD-Format an, die mit einem integrierten WLAN-Chip ausgerüstet die Fotos an WLAN-Accesspoints übergeben können. Die Karten sind nun mit bis zu 4 GByte Speicherplatz erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Eye-Fi-Karten können zu rund 25 Webfotodiensten wie Flickr und Yahoo, aber auch Twitter und Apples Datendienst MobileMe Kontakt aufnehmen und ihr Datenmaterial online stellen. In der Webanwendung von Eye-Fi können zudem RSS-Feeds zu den Bildern eingerichtet werden, um Freunde und Verwandte automatisch mit Updates zu versorgen.

Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. Neoskop GmbH, Hannover

An bezahlpflichtigen Hotspots, die mit einer Log-in-Seite arbeiten, scheitert Eye-Fi. Die Benutzung ist kostenlos, wobei je nach Zugangsmöglichkeit für den WLAN-Service zusätzliche Kosten anfallen.

Bisher wurden die WLAN-Speicherkarten nur mit einer Kapazität von 2 GByte angeboten. Normale SD-Karten sind längst bei 32 GByte angekommen. Die Eye-Fi-Karte mit 4 GByte kostet 129 US-Dollar und soll in den USA ab sofort erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)

rsrhevlgr 15. Nov 2008

Natürlich brauchst du SDIO wenn du das Ding für WLAN nutzen willst. Ansonsten SDHC. 4gb...

CyberMob 15. Nov 2008

.... diese Kofferkontrolle, ...

josefine 14. Nov 2008

Genau: oder.

DauBasher 14. Nov 2008

Keine Ahnung... vielleicht macht sich ja jemand die Mühe das Handbuch mal anzuschauen...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /