TV-Player mit Steckplatz für Festplatten

Xystec Movie Dock mit Dockingstation für HD und SD

Mit dem Xystec Movie Dock stellt Pearl einen TV-Player vor, in den eine 2,5 oder 3,5 Zoll große Desktop-Festplatte hochkant eingesteckt werden kann. Das Movie Dock spielt Filme, Fotos und Musik von dieser Festplatte auf dem Fernseher und der Stereoanlage ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch das ungewöhnliche Dockingkonzept muss der Movie Dock nicht aufgeschraubt werden, um ein neues Speichermedium einzusetzen. Außerdem wird dadurch eine gewöhnliche SATA-Festplatte zu einem Wechselmedium. Darüber hinaus können SD(HC)-Speicherkarten aus Digitalkameras in das Movie Dock gesteckt werden, um hierauf gespeicherte Fotos und Videos am heimischen Fernseher darzustellen.

Stellenmarkt
  1. Key User ERP (m/w/d)
    Hays AG, Kempten
  2. Inbetriebnahme Koordinator (m/w/d) für Software
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Das Gerät besitzt ausschließlich analoge Videoausgänge, darunter Composite und S-Video. HDMI wurde nicht eingebaut. Dazu kommen ein Stereo- und ein Koaxial-Digitalausgang.

Der Xystec Movie Dock von Pearl spielt VCD, MPEG1, MPEG2, MPEG4, XVID, AVI, VOB, DAT, JPEG, BMP, GIF, MP3, WMA und WAV ab. Das Gerät misst 129 x 120 x 79 mm und wird mit einer Fernbedienung und Anschlusskabeln ausgeliefert. Der Preis liegt bei rund 50 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nonsense 15. Nov 2008

Dann ist doch trotzdem noch egal, ob es HDMI ist.. DVI hat die gleiche Bandbreite, DVI-D...

fokka 14. Nov 2008

^^ wiki ftw, else {ka...}



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /