World of Warcraft: Der Lich-König beim Mitternachtsshopping

Verkaufsstart um Mitternacht in Berlin
Verkaufsstart um Mitternacht in Berlin
Die restliche Stunde vor dem Start der Erweiterung verging mit Spielemusik, live vorgetragen von einem Orchester, ein paar freundlichen Sätzen des eigens angereisten Blizzard-Spieldesigners Greg "Ghostcrawler" Street sowie dem Auftritt eines nahezu waschechten Lich Kings auf der mit Trockeneis vollgenebelten Bühne. Dann endlich der Startschuss - aber das, worauf einige Medienvertreter wohl gehofft hatten, blieb aus. Statt sich tumultartig auf die Erweiterung zu stürzen, schlenderten die Spieler eher gemütlich durchs Blitzlichtgewitter, schnappten sich eine oder - selten - mehrere Packungen, gingen brav an die Kassen und verschwanden dann einfach. Kein Wunder: Sie haben zehn herausfordernde neue Levels vor sich.

 

Stellenmarkt
  1. Informationssicherheitsbeauf- tragte:r (m/w/d)
    Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe, Lemgo
  2. Informatiker (w/m/d) mit Bachelor oder Fachhochschul-Diplom im Dezernat "IT-Betrieb" (Z3C)
    Bundeskartellamt, Bonn
Detailsuche

Todesritter in Aktion
Todesritter in Aktion
Eine kleine Umfrage von Golem.de unter den Spielern ergab, dass sie sich am meisten auf den Levelaufstieg von 70 bis 80 und die neue Klasse der Todesritter freuen. Features wie verbesserte Grafiken und das Erfolgssystem waren entweder schon im veröffentlichten Patch auf Version 3 enthalten oder weniger spannend. Die Todesritter - verfügbar nur für Spieler, die mindestens einen Charakter auf Stufe 55 besitzen - sind in Wrath of the Lich King als weitere Möglichkeit ins Menü der Charaktererstellung integriert. Die dunklen Gesellen sind das böse Gegenstück zum Paladin, in allen Völkern vorhanden und können alle Arten von Rüstung tragen - allerdings keine Schilde und keine Fernkampfwaffen. Sie besitzen ein eigenes, stark instanziertes Startgebiet, "Die Schwarze Festung", in der das Leveln in den ersten Stunden erstaunlich flott vorangeht.

Greg Street, Blizzard
Greg Street, Blizzard
Die Auswirkungen anderer Änderungen zeigen sich erst langfristig. "Wir haben an vielen Klassen etwas geändert", sagte Greg Street im Interview mit Golem.de. "Das Buff- und Debuff-System ist sogar komplett überarbeitet. Wir haben das gemacht, weil wir uns die Struktur eines 25 Mann starken Raids angesehen haben und aus welchen Klassen er besteht. Wir haben gemerkt, dass man etwa einen bestimmten Hexenmeister und alle drei Typen des Schamanen und einen Druiden haben musste. Wir wollten aber, dass alle Klassen Zugang zu Raids bekommen." Als weitere Neuerungen nennt Street unter anderem überarbeitete Grafikelemente, insbesondere die Berge des Kontinents Nordend, die dank weiter programmierter Engine und mehr Erfahrung der Leveldesigner tatsächlich nach Berg aussehen, und nicht mehr wie runde Hügel wie in älteren Gebieten. Aber die kriegen viele Spieler kaum noch zu Gesicht - in den Morgenstunden waren vor allem die Todesritter-Gebiete voll, während im Rest der Welt Azeroth wenig los war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 World of Warcraft: Der Lich-König beim Mitternachtsshopping
  1.  
  2. 1
  3. 2


Lacher 28. Nov 2008

LOL Das heißt ich lache! Und ich werde über diesen Artikel solange lachen bis ich vor...

W.Kane 17. Nov 2008

Danke Sandmann, mein Beitrag bezog sich zwar auf Forenorc, aber ich bin froh, dass es...

jenZzz 14. Nov 2008

Wenn auch leider (zumindest in Castrop-Rauxel) ein ziemlich langatmiges und langweiliges...

jenZzz 14. Nov 2008

Da hat dieses Forum einmal etwas Tiefgang (IT-Forenbeiträge für Profis sucht man ja...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Layouten mit LaTex
Setzt du noch oder gestaltest du schon?

LaTex bietet viele Möglichkeiten, Briefe durch Schriftarten, Buchstabenbreiten und spezielle Kopf- und Fußzeilen besonders aussehen zu lassen.
Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Layouten mit LaTex: Setzt du noch oder gestaltest du schon?
Artikel
  1. Saudi Aramco legt zu: Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen
    Saudi Aramco legt zu
    Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen

    Der iPhone-Konzern verliert seine Spitzenposition bei der Marktkapitalisierung, Europa fehlt in den Top 10 und SAP fällt aus den Top 100.

  2. Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
    Wissenschaft
    LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

    Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /