Abo
  • IT-Karriere:

Musikabo-Dienst fürs Handy von der Deutschen Telekom?

Musikpakete zu monatlichen Fixkosten in Planung

Die Deutsche Telekom überlegt, einen Musikabo-Dienst für Mobiltelefone auf den Markt zu bringen. Damit würde eine Konkurrenz zum Musikdienst Comes with Music von Nokia entstehen. In der Prüfung sind aber auch Musikpakete für eine monatliche Gebühr.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Konzept eines Musikabo-Dienstes der Deutschen Telekom erinnert stark an den Ansatz, den Nokia mit Comes with Music geht. Nokia bietet das ein Jahr laufende Musikabo mit speziellen Mobiltelefonen an. Der Kunde kann die geladene Musik auch nach Ablauf des Abonnements weiter nutzen. Nach einem Bericht der Financial Times Deutschland ist ein ähnlicher Ansatz bei der Deutschen Telekom im Gespräch. T-Mobile-Kunden würden dann vollen Zugriff auf Millionen von Musiktiteln erhalten, wenn sie ein bestimmtes Mobiltelefon kaufen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte

Aus Unternehmenskreisen hat die Zeitung erfahren, dass aber auch ein anderer Ansatz diskutiert wird. Demnach sollen für eine monatliche Gebühr Musikpakete angeboten werden. Was solche Musikpakete kosten würden, ist nicht bekannt. In den kommenden Wochen soll eine Entscheidung fallen, welche Angebote auf den Markt kommen.

In allen Fällen würden die Musikstücke von Musicload kommen, einer Tochter der Deutschen Telekom.

Zwischen Geräteherstellern und Netzbetreibern entwickelt sich ein Kampf um die Hoheit über zusätzliche Dienste für das Mobiltelefon. Die Mobilfunknetzbetreiber bieten verschiedene Dienste, um die Kunden an sich zu binden. Dazu gehört auch der Verkauf von Musikstücken für das Handy. Seit einiger Zeit bietet Nokia mit den Ovi-Diensten eine direkte Konkurrenz zu denen der Netzbetreiber und tat dies auch mit Comes with Music. In Deutschland ist Comes with Music noch nicht verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 289€
  4. 294€

MP3'ler 13. Nov 2008

Kann ich auch ... Was für'n guter Wille? siehe DRM Ich kann mir mein Backup selber...

no way, jose 13. Nov 2008

Musik-Abhördienst von der.. naja, wissen schon. So abwegig ist das in diesen Tagen ja...

schnelllö 12. Nov 2008

Nachdem über 7 solcher Dineste gefloppt sind, kommen die nochmal mit der selben Grütze.


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /