Abo
  • Services:

PC-Markt Westeuropas wächst wegen Mini-Notebooks stark

Acer zum ersten Mal auf Platz 1

In Westeuropa wurden im dritten Quartal 2008 insgesamt 17,2 Millionen PCs verkauft; dies entspricht einer Steigerung um 24,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Ein starkes Wachstum bei Mini-Notebooks war in nahezu allen Ländern der Wachstumstreiber. In Deutschland gingen 350.000 Netbooks an den Endkunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der PC-Markt in Westeuropa zeigt in den ersten drei Quartalen des Jahres 2008 bislang zweistellige Wachstumsraten, so das IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner, das am 12. November 2008 im britischen Egham seine Studie für das dritte Quartal 2008 vorlegte. "Die jeweilige Position der PC-Anbieter in den Top 5 richtet sich hauptsächlich danach, ob sie Mini-Notebooks im Angebot haben oder nicht", sagt Ranjit Atwal, Principal Analyst bei Gartner. "Dies führte auch dazu, dass Acer zum ersten Mal an HP vorbeizog und nun auf dem ersten Platz der PC-Anbieter in Westeuropa liegt." Dell liegt auf dem dritten Rang, gefolgt von Asus.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Auf den PC-Markt für Geschäftskunden wirkte sich die weltweite Finanzkrise aus. Er verzeichnete im dritten Quartal nur ein Wachstum von fünf Prozent und einen Rückgang bei Desktop-PCs um drei Prozent.

In Deutschland wurden im dritten Quartal 2008 insgesamt 3,35 Millionen PCs abgesetzt, dies entspricht einem Zuwachs von 24,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. "In Zeiten von Rezession und Unsicherheit ein sehr starkes Ergebnis", urteilt Meike Escherich, Analystin bei Gartner. Triebkraft war vor allem der Markt für mobile PCs, der 63 Prozent des Gesamtmarkts ausmacht und um 36 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zulegen konnte. Der Desktopmarkt konnte immerhin noch um 10 Prozent im Jahresvergleich zulegen.

Acer liegt in Deutschland weiterhin auf dem ersten Platz mit einem sehr starken Wachstum von 92 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal und 150.000 verkauften Mini-Notebooks. "Nach unseren Schätzungen sind 17 Prozent aller ausgelieferten mobilen PCs Mini-Notebooks. Aber auch ohne diese günstige Variante verzeichnete der Laptopmarkt im dritten Quartal noch immer ein Wachstum von 13 Prozent", so Escherich weiter. In Deutschland gingen demnach 350.000 Netbooks an den Endkunden.

Fujitsu Siemens Computers (FSC) ist hinter HP auf Platz drei abgerutscht. Der Marktanteil im Endkundensegment wurde fast vollständig von Acer aufgesogen, während HP und Dell von der Schwäche im Geschäftskundenmarkt bei FSC profitierten. Medion gewann durch einen frühen und erfolgreichen Start eines Mini-Notebooks bei Aldi hinzu. "Wir erwarten, dass der Preisverfall 2009 weitergeht", prognostiziert Escherich für den deutschen Markt.

Für das vierte Quartal erwartet Gartner in Westeuropa eine Abschwächung, so Atwal, der wachsende Kaufzurückhaltung sowohl bei Firmen als auch beim Endkunden befürchtet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 699,00€
  3. 119,90€
  4. 19,99€

Jarod 13. Nov 2008

Arbeitest du bei AMD, die vertreten auch die Meinung... mehr als 95% der "privaten...

CyberMob 12. Nov 2008

Und nicht 0,75 Liter!

Schalsalat 12. Nov 2008

Toll, nun gibt es also zuhauf Netbooks mit Mini-CPU, Mini-Display und Mini-Ausstattung zu...

BWLer 12. Nov 2008

jups, apple verliert anteile in europa. aber nur sehr wenig. spannend dürfte die weitere...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /