Abo
  • IT-Karriere:

Weltraumreisender Richard Garriott verlässt NC Soft

Spieldesigner verlässt Onlinerollenspiel Tabula Rasa mit unbekanntem Ziel

Gerade war der auch als "Lord British" bekannte Spieldesigner Richard Garriott als sechster Weltraumtourist für 22 Millionen US-Dollar im All, jetzt nimmt er neuen Kurs: Er verlässt sein Onlinerollenspiel Tabula Rasa.

Artikel veröffentlicht am ,

Weltraumtourist Richard Garriott
Weltraumtourist Richard Garriott
"Nachdem ich meinen langgehegten Traum ins All zu fliegen verwirklicht habe, werden sich viele sicher fragen, was meine Zukunftspläne sind", schreibt Richard Garriott in einem offenen Brief. "Nun, dieses unvergessliche Erlebnis hat einige neue Interessen in mir geweckt, denen ich meine Zeit und Ressourcen widmen möchte. Aus diesen Gründen habe ich mich entschlossen, NC Soft zu verlassen, um diese Interessen zu verfolgen." Um was es sich dabei genau handelt, verrät Garriott nicht.

Stellenmarkt
  1. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Der in Spielerkreisen auch als Lord British bekannte Schöpfer der legendären Rollenspielreihe Ultima war vom 12. bis 23. Oktober als sechster Weltraumtourist an Bord einer Soyuz TMA-13 in die Erdumlaufbahn gestartet. Garriott, erster Sohn eines Astronauten im All, war mit an Bord der Raumstation ISS. Er hat während seiner Mission unter anderem wissenschaftliche Experimente durchgeführt und Werbung für sein letztes veröffentlichtes Onlinerollenspiel Tabula Rasa gemacht - das er nun verlässt.

 

Seinem bisherigen Arbeitgeber, dem südkoreanischen Onlinespieleanbieter NC Soft, dürfte der Abgang seines mutmaßlich teuersten Angestellten zumindest finanziell guttun. Zeitgleich mit dem Abschied hat NC Soft Geschäftszahlen für das am 30. September 2008 beendete Geschäftsjahresquartal veröffentlicht: Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist der Gewinn um 50 Prozent auf 5 Milliarden Won (rund 2,95 Millionen Euro) gefallen, während der Umsatz fast unverändert bei rund 78,3 Milliarden Won (46,2 Millionen Euro) lag. Gründe laut dem Unternehmen: In den Sommermonaten laufe das Geschäft mit Onlinespielen immer schlechter, was durch die Olympischen Spiele 2008 in Peking noch verstärkt worden sei.

Erst im September 2008 hatte NC Soft eine Reorganisation der Unternehmensstruktur mit Entlassungen in der europäischen Zentrale im englischen Brighton durchgeführt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Nofel 13. Nov 2008

Wie lange gespielt? In den letzten 2 Monaten mal wieder? Persönliche Meinung über das...

mr hankey 13. Nov 2008

ich hatte heute morgen einen großen code!

Nomanalive 13. Nov 2008

versteh den zusammenhang nicht oO

Mumps Spezial 12. Nov 2008

Erst Richard Garriott, dann der ganze Rest!

Cetacea 12. Nov 2008

Ne, da hast du was falsch verstanden.. Zu Ultima-Zeiten war er Lord British und für...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /