Opera Mini 4.2 erhält anpassbare Oberfläche

Verbesserte Videounterstützung und mehr Opera-Link-Funktionen

Eine Betaversion von Opera Mini 4.2 steht ab sofort als Download bereit. Die Oberfläche des neuen Handybrowsers lässt sich bequem den eigenen Wünschen anpassen und das Abspielen von Videos auf Webseiten wird besser unterstützt. Außerdem lassen sich mehr Daten über Opera Link abgleichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Opera Mini 4.2
Opera Mini 4.2
Opera Mini unterstützt mit der Version 4.2 Skins, um die Oberfläche den eigenen Vorstellungen anzupassen. Außerdem sollen sich Videoinhalte von Youtube oder anderen Videodiensten besser mit Opera Mini nutzen lassen, was für Mobiltelefone von Sony Ericsson und Nokia gilt. Die Youtube-Unterstützung bezieht sich auf den mobilen Zugriff via m.youtube.com. Die Synchronisierungsfunktion Opera Link erlaubt in Opera Mini neuerdings den Abgleich von Notizen sowie besuchter URLs. Der URL-Austausch kann derzeit mit Opera ab der Version 9.6 verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. Architekt für Continuous Testing Automation (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart, Unterföhring (bei München)
  2. IT-Sicherheitskoordinator Softwareentwicklung (w/m/d)
    Dataport, Altenholz bei Kiel
Detailsuche

Die Betaversion von Opera Mini 4.2 steht ab sofort über www.operamini.com/beta als Download bereit. Der Browser kann auf zahlreichen Mobiltelefonen mit Java-Unterstützung genutzt werden. Wann die fertige Version von Opera Mini 4.2 erscheint, ist nicht bekannt.

Opera Mini 4.2
Opera Mini 4.2
In den USA hat Opera einen zusätzliche Serverpark für Opera Mini errichtet. Nutzer in den USA und im Asien-Pazifik-Raum können Webseiten damit schneller anzeigen, verspricht der Anbieter. Aber auch Opera-Mini-Nutzer in anderen Regionen wie Europa können einen Geschwindigkeitszuwachs erwarten, weil die bisherigen Server entlastet werden.

Das Konzept hinter Opera Mini sieht vor, dass Internetinhalte serverbasiert an die kleinen Handydisplays angepasst werden. Webseiten werden komprimiert übertragen, so dass sie zügiger angezeigt werden können und dabei weniger Datenverkehr anfällt. Opera zählt derzeit pro Monat 20 Millionen Unique User von Opera Mini.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ceza 12. Nov 2008

ich nutze den opera mit meinem e71 von nokia ich muss sagen es ist einfach der beste...

operafan 11. Nov 2008

Wenn der Mund wassrig geworden ist und man grössere Happen, äh die bessere Version haben...

bananarama 11. Nov 2008

Manchmal sieht man echt den Wald vor lauter Bäumen nicht. Tausend Dank! Aber die...

das sushi 11. Nov 2008

mein W660 macht das problemlos ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Kinzen: Spotify übernimmt Tool zum Schutz von Communities
    Kinzen
    Spotify übernimmt Tool zum Schutz von Communities

    Der Musikstreamingdienst Spotify will mehr Schutz vor verschwörungstheoretischen Inhalten. Ein erprobter Partner wird jetzt Teil des Unternehmens.

  2. So klappt's mit der Nachhaltigkeit
     
    So klappt's mit der Nachhaltigkeit

    Zu den Schattenseiten der IT gehört ihr zunehmender Energiehunger - und damit verbunden der Ausstoß von CO2. Workshops und Seminare zu den Themen Green IT und Nachhaltigkeit geben Tipps und Hinweise zur Veränderung.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /