• IT-Karriere:
  • Services:

iPhone 3G ohne Vertrag und SIM-Lock (Update)

Apples Mobiltelefon mit zweijähriger Garantie und deutschem Kundendienst

Die von einem britischen Unternehmen geführte Webseite iPhoneOhneVertrag.com bietet deutschen Kunden das iPhone 3G ohne Vertrag und SIM-Lock an. Damit kann Apples Mobiltelefon in beiden Ausführungen auch ohne T-Mobile-Vertrag erworben und in beliebigen Mobilfunknetzen verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

iPhone 3G
iPhone 3G
Die Webseite iPhoneOhneVertrag.com bietet das iPhone 3G mit 8 GByte Speicher zum Preis von 699 Euro ohne Vertrag an. Die 16-GByte-Ausführung des iPhone 3G kostet, ebenfalls ohne Vertrag, 769 Euro. Zu den Gerätepreisen addieren sich noch 4,95 Euro Versandkosten. Die Geräte können mit SIM-Karten beliebiger Netzbetreiber verwendet werden, verspricht der Anbieter. Auf Nachfrage erklärte der Anbieter, dass die betreffenden iPhones bei Apple als SIM-Lock-befreit gemeldet sind, so dass nach der Einspielung einer neuen Firmware die SIM-Lock-Umgehung erhalten bleibt.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart

Hinter iPhoneOhneVertrag.com steht das britische Unternehmen Phones and More Ltd, das in London angesiedelt ist. Um deutsche Kunden kümmert sich Bodony Logistik-Service, das nur über eine 01805er-Rufnummer erreichbar ist. Auf der Webseite wird eine zweijährige Garantie sowie ein deutscher Kundendienst versprochen. Letzteren erreicht der Käufer über eine 0900er-Rufnummer, die aus dem deutschen Festnetz 1,99 Euro pro Minute kostet.

iPhone 3G
iPhone 3G
"Wir sind der Meinung, dass jeder die freie Wahl und Entscheidung bezüglich seines Providers, Netzes und Mobiltelefons haben sollte. Diese Entscheidung sollte dem Verbraucher nicht von einem großen rosa Riesen oder einem angebissenen Apfel abgenommen werden", meint Manuel Malsy-Mink von iPhoneOhneVertrag.com.

Im September 2008 hatte Amazon.de das iPhone 3G für kurze Zeit ohne Vertrag und SIM-Lock angeboten. Die 8-GByte-Ausführung kostete 749 Euro, das Modell mit 16 GByte wurde nicht angeboten.

Nachtrag vom 13. November 2008:
Eine alternative Bezugsmöglichkeit für Apples iPhone 3G ohne SIM-Lock und ohne Vertragsbindung ist der Kieler 3GStore. Auch bei den dort angebotenen iPhones lassen sich neue Firmware-Versionen einspielen, ohne dass die SIM-Lock-Umgehung beeinträchtigt wird. Das 8-GByte-Modell gibt es dort für 699 Euro, während das iPhone 3G mit 16 GByte 799 Euro kostet. Hinzu kommen jeweils Versandkosten in Höhe von 6,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 91,99€
  3. 29€
  4. 29€

Gast012 31. Dez 2009

Ich habe mein Iphone 3gs bei www.k-pex.de gekauft, ohne Vertrag, ohne Simlock. Der Preis...

Gast1235 31. Dez 2009

Ich habe mein Iphone 3gs bei www.k-pex.de gekauft, ohne Vertrag, ohne Simlock. Der Preis...

Harald Bergman 22. Dez 2009

3Gstore Abmahnung Die myITworld aus München hat wohl heute den 3Gstore abgemahnt zu...

Jürgen Bohr 21. Dez 2009

Entlich kommen die Tatsachen mals langsam ans Tageslicht. Dachte schon das es nur noch...

Gaby Matusch 21. Dez 2009

ik bin so froh dat ik mich duch den google Jungel durchgekämpft hab und och auf die...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /