Abo
  • IT-Karriere:

iPhone 3G ohne Vertrag und SIM-Lock (Update)

Apples Mobiltelefon mit zweijähriger Garantie und deutschem Kundendienst

Die von einem britischen Unternehmen geführte Webseite iPhoneOhneVertrag.com bietet deutschen Kunden das iPhone 3G ohne Vertrag und SIM-Lock an. Damit kann Apples Mobiltelefon in beiden Ausführungen auch ohne T-Mobile-Vertrag erworben und in beliebigen Mobilfunknetzen verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

iPhone 3G
iPhone 3G
Die Webseite iPhoneOhneVertrag.com bietet das iPhone 3G mit 8 GByte Speicher zum Preis von 699 Euro ohne Vertrag an. Die 16-GByte-Ausführung des iPhone 3G kostet, ebenfalls ohne Vertrag, 769 Euro. Zu den Gerätepreisen addieren sich noch 4,95 Euro Versandkosten. Die Geräte können mit SIM-Karten beliebiger Netzbetreiber verwendet werden, verspricht der Anbieter. Auf Nachfrage erklärte der Anbieter, dass die betreffenden iPhones bei Apple als SIM-Lock-befreit gemeldet sind, so dass nach der Einspielung einer neuen Firmware die SIM-Lock-Umgehung erhalten bleibt.

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Goup, Frankfurt am Main
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Hinter iPhoneOhneVertrag.com steht das britische Unternehmen Phones and More Ltd, das in London angesiedelt ist. Um deutsche Kunden kümmert sich Bodony Logistik-Service, das nur über eine 01805er-Rufnummer erreichbar ist. Auf der Webseite wird eine zweijährige Garantie sowie ein deutscher Kundendienst versprochen. Letzteren erreicht der Käufer über eine 0900er-Rufnummer, die aus dem deutschen Festnetz 1,99 Euro pro Minute kostet.

iPhone 3G
iPhone 3G
"Wir sind der Meinung, dass jeder die freie Wahl und Entscheidung bezüglich seines Providers, Netzes und Mobiltelefons haben sollte. Diese Entscheidung sollte dem Verbraucher nicht von einem großen rosa Riesen oder einem angebissenen Apfel abgenommen werden", meint Manuel Malsy-Mink von iPhoneOhneVertrag.com.

Im September 2008 hatte Amazon.de das iPhone 3G für kurze Zeit ohne Vertrag und SIM-Lock angeboten. Die 8-GByte-Ausführung kostete 749 Euro, das Modell mit 16 GByte wurde nicht angeboten.

Nachtrag vom 13. November 2008:
Eine alternative Bezugsmöglichkeit für Apples iPhone 3G ohne SIM-Lock und ohne Vertragsbindung ist der Kieler 3GStore. Auch bei den dort angebotenen iPhones lassen sich neue Firmware-Versionen einspielen, ohne dass die SIM-Lock-Umgehung beeinträchtigt wird. Das 8-GByte-Modell gibt es dort für 699 Euro, während das iPhone 3G mit 16 GByte 799 Euro kostet. Hinzu kommen jeweils Versandkosten in Höhe von 6,99 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 98,00€ (Bestpreis!)
  2. 469,00€
  3. 92,90€ (Bestpreis!)
  4. bis zu 85% reduziert

Gast012 31. Dez 2009

Ich habe mein Iphone 3gs bei www.k-pex.de gekauft, ohne Vertrag, ohne Simlock. Der Preis...

Gast1235 31. Dez 2009

Ich habe mein Iphone 3gs bei www.k-pex.de gekauft, ohne Vertrag, ohne Simlock. Der Preis...

Harald Bergman 22. Dez 2009

3Gstore Abmahnung Die myITworld aus München hat wohl heute den 3Gstore abgemahnt zu...

Jürgen Bohr 21. Dez 2009

Entlich kommen die Tatsachen mals langsam ans Tageslicht. Dachte schon das es nur noch...

Gaby Matusch 21. Dez 2009

ik bin so froh dat ik mich duch den google Jungel durchgekämpft hab und och auf die...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /