VMware MVP - Virtualisierung fürs Handy

Trango Virtual Processor wird zu VMware MVP

Nach dem Desktop und Server will VMware nun auch das Mobiltelefon virtualisieren. Nutzer sollen so mehrere Profile, beispielsweise eines für persönliche Nutzung und ein anderes für den beruflichen Einsatz, auf demselben Handy verwenden können.

Artikel veröffentlicht am ,

VMware MVP basiert auf dem "Trango Virtual Processor", den VMware mit der Übernahme von Trango im Oktober 2008 erworben hat. Dabei handelt es sich um eine schlanke Softwareschicht, die auf dem Mobiltelefon läuft und Applikationen und Daten von der darunter liegenden Hardware entkoppelt. So sollen Hersteller Mobiltelefone schneller auf den Markt bringen können und auch die Verwaltung der Handys wird erleichtert, beschreibt VMware die Vorzüge der Handyvirtualisierung.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
Detailsuche

Die Marktforscher von Gartner prognostizieren dem Thema Handyvirtualisierung rasantes Wachstum: Bis 2012 werden mehr als 50 Prozent der ausgelieferten neuen Smartphones virtualisiert sein. Auch der Embedded-Prozessor-Spezialist ARm sieht den Bedarf und will künftig mit VMware in diesem Bereich zusammenarbeiten.

Vor allem Gerätehersteller sollen von der Handyvirtualisierung profitieren. Statt die notwendige Software auf die Vielzahl von Chipsätzen, Betriebssystemen und Gerätetreibern anzupassen, muss die Software nur noch für eine einheitliche virtuelle Abstraktionsschicht geschrieben werden. Zugleich können Hersteller die Portierungskosten durch Isolierung der Gerätetreiber vom Betriebssystem weiter senken, da die gleichen Treiber auf jedem Handy - unabhängig vom verwendeten Betriebssystem - eingesetzt werden können. So kann die Software auf mehreren Telefonen eingesetzt werden, was den Aufwand verringert, Kosten spart und es erlaubt, Geräte schneller auf den Markt zu bringen.

Zudem soll die Virtualisierung die Grundlage für Sicherheitssysteme, Digital Rights Management, Authentifizierung und Abrechnung schaffen. Mit der Virtualisierung können diese Funktionen auch auf offenen Betriebssystemen isoliert und in abgeschotteten und manipulationssicheren virtuellen Maschinen ausgeführt werden.

Nutzern und Unternehmen bietet sich die Möglichkeit, mehrere Profile - die individuelle Auswahl an Applikationen, Bildern, Videos, Musik, E-Mails, Bankinformationen, Kreditkarteninformationen, Kontakten, Aufgaben und Terminen - auf einem Gerät zu verwenden. VMware MVP wird diese Profile als Satz an Dateien speichern, so dass alle Applikationen und Daten auf dem Telefon als Dateisammlung verwaltet werden. Die Mitarbeiter können dann ihr Profil leicht auf ein neues Gerät übertragen, so dass sich ein Upgrade auf ein neues Telefon praktisch schmerzlos vollzieht.

VMware unterstützt derzeit die Betriebssysteme Windows CE 5.0 und 6.0, Linux 2.6.x, Symbian 9.x, eCos, µITRON NORTi und µC/OS-II. Weitere Informationen gibt VMware auf Anfrage heraus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

  3. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /