Abo
  • IT-Karriere:

Geotagging für Fotosoftware als kostenloses Plug-in

Fotograf stellt Plug-in für Adobe Lightroom vor

Der Fotograf Jeffrey Friedl hat ein Plug-in für Adobe Lightroom vorgestellt, mit dem die Fotos automatisch mit Georeferenzpunkten versehen werden können. Das Geotagging-Modul für Adobes Bildbearbeitungs- und Verwaltungssoftware ist kostenlos erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit findet Geotagging fast nur mit Hilfe externer GPS-Logger statt, deren aufgezeichnetes Datenmaterial anhand der Uhrzeit nachträglich in die Fotos eingefügt wird. Nur wenige Kameras wie Nikons Coolpix P6000 besitzen ein eingebautes GPS-Modul, mit dem dieser Umweg nicht notwendig ist. Die meisten Fotografen müssen am Rechner jedoch die GPS-Daten und die Fotos miteinander verheiraten.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. mWGmy World Germany GmbH, Köln

Das Lightroom-Plug-in liest die GPS-Textdaten aus und schreibt den Aufnahmeort in Lightrooms Datenbank oder die Bilder selbst. Werden die Bilder in andere Formate wie zum Beispiel JPEG ausgegeben, nutzt Lightroom auf Wunsch die Metainformationen und schreibt sie direkt in die EXIF-Datenfelder der exportierten Fotos.

Das Plug-in kann über Google-Maps zudem herausfinden, welche Städte und Länder sich an welchen Koordinaten befinden. Friedl bietet das Plug-in kostenlos an. Es arbeitet unter Lightroom 2.0. Der Autor hat dazu eine detaillierte Installations- und Benutzeranleitung veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570

Nikon D40 18. Nov 2008

Leider nicht für meine schöne Nikon... jedoch eingebaut in meinem SE c905 befindet sich...

Ingmar 15. Nov 2008

Hallo zusammen, ich habe hier einen kleinen Test zusammen geschrieben über Geotagging...

Jarod 12. Nov 2008

ich verwende schon seit längerem die Freeware geosetter und bin sehr zufrieden damit...

deHans 11. Nov 2008

http://regex.info/blog/lightroom-goodies/plugin-installation/


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /