• IT-Karriere:
  • Services:

Hohe Abfindungsangebote bei T-Systems bis 30. November

Callcenter-Zusammenlegungen treffen auch Schwerbehinderte

Bei der Telekom ist ein Personalabbau im Gange, der sowohl die Festnetzsparte T-Home als auch T-Systems trifft. Der Abbau trifft auch Schwerbehinderte, darunter 40 Rollstuhlfahrer und 45 blinde Menschen. Für T-Systems-Mitarbeiter hingegen gibt es ein hohes Abfindungsangebot für Schnellentschlossene.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Informationen des Focus sind von der Schließung von insgesamt 39 Callcenter-Standorten rund 8.000 Mitarbeiter betroffen. Darunter befinden sich 940 Schwerbehinderte. 40 von ihnen sind Rollstuhlfahrer, 45 blinde Menschen.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Sie werden nicht gekündigt, aber ihnen wird bis zu vier Stunden tägliche Pendelfahrt zu anderen Standorten zugemutet. Der Telekom-Vertrauensmann für Behinderte, Raimund Schepper, sagte gegenüber dem Focus, dass der Vorstand seiner sozialen Verantwortung gerecht werden müsse und die Behinderten nicht auf die Straße setzen dürfte.

T-Systems bietet seinen 35.000 Mitarbeitern in Deutschland ein Abfindungsangebot an, das allerdings nur bis Ende November 2008 gilt. Wer bis dahin kündigt, zitiert der Focus aus einer internen E-Mail, der erhalte "das 1,5fache des Jahreszielgehalts".

Exemplarisch bedeutet das für einen 53-jährigen Angestellten, der schon 30 Jahre Betriebszugehörigkeit nachweisen kann und 4.000 Euro monatlich verdient, nach Berechnungen von Focus bis zu 200.000 Euro mehr als beim Regelbetrag der Abfindungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  2. (-15%) 42,49€
  3. (-63%) 6,99€
  4. 27,99€

Nuppe 17. Nov 2008

Exemplarisch bedeutet das für einen 53-jährigen Angestellten, der schon 30 Jahre...

Gobi 14. Nov 2008

Bei der Telekom darf jeder gehen, Hauptsache er geht! Ob der Dienst am Kunden danach noch...

Gobi 14. Nov 2008

Seit wann betreibt die T-Systems Call-Center?

Philipp485 10. Nov 2008

Ähm ... also wer mit 5000 (und ich nehme an du redest von Euro) NETTO nur knapp über die...

Der Statistiker 10. Nov 2008

Danke für das Lob :-) Es ging mir hier nicht darum, zu zeigen wie "reich" dabei jemand...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Micro-LED Facebook kooperiert mit Plessey für AR-Headset
  2. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  3. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram

Energieversorgung: Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung
Energieversorgung
"Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung"

Die Coronakrise ist auch für die deutschen Energieversorger eine völlig neue Situation. Wie kommen sie zurecht? Wir haben nachgefragt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  2. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  3. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
  2. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen
  3. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe

    •  /