T-Mobile verkauft über 450.000 iPhones

Datennutzung steigt um das 60fache

Die Deutsche Telekom hat insgesamt mehr als 450.000 iPhones verkauft. Vor allem durch das iPhone 3G wurde der Absatz beschleunigt. Damit gewinnt auch das Datengeschäft an Fahrt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das iPhone 3G hat sich dreimal schneller verkauft als das Vorgängermodell. Wie die Tageszeitung Welt berichtet, wurde das iPhone 3G von T-Mobile 340.000-mal abgesetzt, davon 190.000 in Deutschland, der zweitgrößte Markt sind die Niederlande.

Stellenmarkt
  1. IT System Engineer (m/w/d) Technische Produktbetreuung
    KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. IT-Spezialist (w/m/d) Kommunikation / Kollaboration
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Auch in anderen deutschen Netzen, wie bei E-Plus, werden 45.000 Kunden gezählt, die das Apple-Handy nutzen, so das Blatt weiter.

 

Das iPhone treibt zugleich die Verbreitung des mobilen Internets voran. Ein iPhone-Kunde ruft derzeit 60-mal mehr Daten ab als der durchschnittliche T-Mobile-Kunde, heißt es weiter. Die europäischen Landesgesellschaften der Telekom verzeichneten nach eigenen Angaben zwischen Juli und September 2008 (ohne SMS und MMS) Erlöse von 380 Millionen Euro, das sind 45,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Im dritten Quartal 2008 erreichte Apple mit dem iPhone 3G ein enormes Wachstum von 523 Prozent. Für das Smartphone interessierten sich 6,89 Millionen Kunden. Noch im Vorjahresquartal wurden vom iPhone nur 1,1 Millionen Geräte verkauft. Apple nimmt im dritten Quartal 2008 mit einem Marktanteil von 17,3 Prozent den zweiten Rang ein und löst damit den Blackberry-Hersteller Research In Motion ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Playbird 11. Nov 2008

Aber es geht hier doch um die hardcore tracking spezialisten, die auf ihrer Klettertour...

Frap 11. Nov 2008

gerne gebe ich dir die antwort. schon mal den safari browser auf einen mobilen endgerät...

Anonymer Nutzer 11. Nov 2008

Bitte! Aber wen interessiert das du dir ein iPhone gekauft hast?

Österreich 10. Nov 2008

Ja



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /